6. TGCP in Hamburg


6. TGCP
Auf einer Party trägt der am meisten zur Unterhaltung bei, der nicht da ist.
Unbekannt

Am Samstag war die 6. TGCP (TransGender Club Party) – für mich selber war es die zweite. Wußte ich allerdings auf der letzten Partyim November noch überhaupt nicht was oder wer mich dort erwartet war es dieses mal etwas Anderes. In diesen 6 Monaten Seit dem ersten tatsächlichen Raustrauen und der gestrigen Party habe ich so viele Mädels kennengelernt, dass es keinen Mangel an Unterhaltung gab.

Im Gegensatz zum letzten November war es dieses Jahr allerdings etwas leerer und fast ein wenig familiärer. Die eine Hälfte der Trannies war da, die andere Hälfte, hatte was anderes vor, eine weitere Hälfte hatte keine Lust oder Schiss und die letzte Hälfte war wohl in Köln auf dem Ident Event. Ein wenig schade, aber auch so war es sehr sehr nett und laut Oberorganisatorin Kathryn mit knapp 80 zahlenden Gästen glücklicherweise auch nicht defizitär. Das mag daran liegen, dass die meisten Hamburger Mädels zur Stelle waren, aber auch an den „zugereisten“

Spannend war es immer, wenn etwas Abkühlung Not tat und sich eine Truppe Transen vor der Bar aufhielten und Reeperbahn-Besucher auf uns aufmerksam wurden. Von Interesse, über Belustigung, einige wenige dumme Sprüche (die allerdings zumeist mit originelleren Sprüchen gekontert wurden) bis viel Zustimmung war eigentlich alles dabei. Einige Personen kamen sogar spontan rein auf die Party. Etwas bizarr war die Situation einer Frau, die uns sehr spannend fand und uns dann stolz erklärte, dass Ihr Bruder ja AUCH homosexuell wäre…. Ich bin mir nicht sicher, ob sie am Ende verstanden hat, dass das „auch“ in diesem Fall nicht angebracht ist…

Ich mußte mir dann beim Burgerkauf im nahen Burgerking noch von zufällig anwesenden Gästen sagen müssen, dass ich eine große Laufmasche hätte…. Kein Problem, dachte ich mir, ich habe ja Ersatzstrümpfe dabei…….

Dumm nur, dass ich nicht aufgepasst habe als ich sie einpackte. …ich trug gestern halterlose Strümpfe, die eingepackten hätten aber Halter benötigt… Super Zoe! Seeehr toll.

Eine Schreckviertelstunde ist mir dann später noch passiert. Mein Ledermantel war weg – und mit diesem Ledermantel auch mein Schlüsse, Portemornaie, Ausweis etc.. derjenige, der den Mantel mitgenommen hätte, könnte also ohne probleme direkt zu mir fahren und meine Wohnung ausrauben, da Schlüssel und Ausweis direkt beisammen waren…

Natürlich ist dieses das schlimmste was man machen kann, diese Eingebung oder Erfahrung hat mir aber auch nicht wirklich weitergeholfen als ich überlegte, wie ich

A) nach Hause komme und
B) in meine Wohnung kommen sollte und
c) dieses möglichst schnell….

Glücklicherweise hat sich mein Mantel dann nach einer Viertelstunde und viel Suche der Barkeeper in der Garderobe wiedergefunden. Irgendjemand hat sie netterweise dort abgegeben… Puuuuuh

Und ich habe mir schon überlegt, wie ich meinen Eltern, die einen Ersatzschlüssel haben, meinen Aufzug erklären sollte. So habe ich etwas gelernt und konnte doch glücklich nach Hause gehen.

Ich habe übrigens eine ganze menge Bilder. Wer diese gerne sehen möchte, gibt mir bitte eine kurze Nachricht per Mail, da ich die Bilder nicht öffentlich einstellen will.

passende Beiträge:
noch nix!


suchen

, &esrc=s, tgcp hamburg

Ein Gedanke zu “6. TGCP in Hamburg

  1. Pingback: Zoes Transgender Blog » TGCP Trannyparty 07.10. Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.