Tranniefotografie


Geld
Schizophren: Wenn jemand für eine erbrachte Leistung Geld verlangt, dann denkt man oft, der will schon wieder Geld von mir. Würde er aber für die gleiche Leistung KEIN Geld verlangen, dann denkt man sofort: Was will der von mir?
© Wolfgang J. Reus (*1959)

Lange her, dass mal ein Zitat so gut gepasst hat, wie dieses. Auf der Irrenhouseparty hat dieses mal zwar kein Pressefotograf nach einem Bild von mir gefragt (zu viel anderweitige Auswahl) aber immerhin ein berliner Fotograf, der mit der Presse nichts am Hut hat.Auf die Frage ob er mich fotografieren dürfe antwortete ich „natürlich, gerne“ An der Wand mit Herzchentapete angelehnt und mich, da mit langer belichtung und ohne Blitz fotografierend, hab ich also ein Bildchen machen lassen. Auf meine Frage, ob ich dieses Bild wohl bekommen könnte erwiderte er, dass es bald auf seiner Webseite zu sehen sei und gab mir seine Karte….Oben seht Ihr das Bild.Ich habe nun per Mail angefragt, ob ich dieses Bild wohl in größer bekommen könnte. Ja, ich würde es bekommen – gegen 15 €, könne es dann aber auch in jeglicher Art verwenden.Ich darf also mein eigenes Bild verwenden, wenn ich dafür bezahle… Zu freundlich!

Wohlgemerkt, ich habe nicht gefragt, ob er mich fotografiert, sondern wurde gefragt, ob er mich fotografieren darf.

Dort gibt es noch einige Bilder der Party inclusive meinem Foto.

nett finde ich das trotzdem nicht. Ich hätte ihn ja gerne hunderten Gästen meiner Webseite enpfohlen. So kann ich das leider nicht. 15 € ist mir das Bild nicht wert – zumal es wirklich nicht gerade eines der besseren Fotos ist, die mich zeigen…

naja, vielleicht schaut er ja in seine Statistiken und sieht mal, wer ihm gerade massig Zugriffe schenkt – und mag ebenfalls ein Geschenk abgeben…

Wenn das mal kein frommer Wunsch ist….


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.