die Paradiesvögel mussten kämpfen


Ich habe gerade ein interessantes Zitat im Internet gefunden. Es stand in einem kleinen Interview zur Europride in Zürich und war im Zusammenhang mit dem Jubiläum 40 Jahre Stonewall in diesem Jahr gemeint.

Fühlt ihr euch von den Medien ernst genommen?

Dahinden: Mich regt es jedes Mal auf, wenn in Medienberichten über die alljährliche Parade am Christopher Street Day nur Paradiesvögel abgebildet werden, Schwule im Fummel und Boa, immer dieses Klischee. Anderseits hat Katrin Küchler, die die Lesbenorganisation Schweiz mitgegründet hat, kürzlich an einer Podiumsdiskussion über Stone­wall etwas Bedenkenswertes gesagt: Vergesst nicht, die Bewegung begann genau mit denen, die nicht anders konnten als aufzufallen. Die mussten kämpfen, die anderen konnten mehr oder weniger unsichtbar leben.

Interessant, so habe ich das noch nie gesehen, aber eigentlich stimmt es ja. Kann man sich ja mal merken, wenn die üblichen Kommentare zu den CSDs kommen, dass eben wieder die Klischees abgelichtet werden.


suchen


2 Gedanken zu “die Paradiesvögel mussten kämpfen

  1. europride.tv ist ein Projekt der Studienvertiefung CAST an der Zürcher Hochschule der Künste. Studierende produzieren ein Online-Videoportal rund um die Themen und Events der Europride 2009 in Zürich. http://www.europride.ch

    da findet mann aber auch frau berichterstattungen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.