Ibiza Night @ Prater Dome in Wien


Bisweilen liegt die Priorität in meinem Leben bei meinem Beruf, der seit einiger Zeit – genau genommen seit einem Arbeitgeberwechsel nun auch wieder wirklich Spaß macht.

28974

Wenngleich ich im vorigen Job mehr bloggte, macht es jetzt wieder mehr fun – und Arbeit ist ja nun doch das halbe Leben und mehr als 1/3 Lebenszeit.

28978

Ab und an kann man Arbeit und Vergnügen aber auch wunderbar verbinden, wie gerade am letzten Wochenende gesehen. In meiner Funktion als Online Marketeer verloste meine Firma (Urlaubspiraten) in Österreichs größter Disco in Wien eine Ibiza Reise, wir hatten dafür die Möglichkeit, ordentlich Promotion in eigener Sache zu machen – genau genommen für unseren Österreichischen Ableger.

Da man uns dafür dort einen Stand gewährte, wollten wir uns auch zeigen – zudem man besser promoted, wenn man hinter dem Produkt steht und es kennt.

28939

Folglich zog es zwei Personen unserer Firma nach Wien – und o Wunder, wenn hier besprochen – ich war eine davon. Meine Kollegin Jasmin, die andere. Eine nette Reisebegleitung…

Tja – und heutzutage dauert es ja kaum Stunden, bis jeder alles weiss – so war Zoe schneller in der Firma bekannt als man „Käsekuchen“ sagen kann. … Dann kann man es auch richtig machen und als Zoe promoten, macht eh viel mehr Spaß und bringt viel mehr Aufmerksamkeit. Also wieder der große Koffer auf dem Weg nach Wien.

8193_693816

Wien – da war doch was…  Jepp. Regina ist dort. Super, kann man ja mal besuchen

Daher hatten wir tolle Stunden in großartigen Kneipen und Bars in Wien und tolle Gespräche des Nachts inmitten von Wien im 7. Bezirk wie ich lernte. Wien ist wirklich nett, kann man mal besuchen.

28960

wir hatten aber eine Mission – unsere Firma bekannter zu machen und trafen am Tag den Macher des Prater Domes um geschäftliches zu besprechen – er erzählte uns dann dass es dort einen Whirlpool geben würde, den wir nutzen könnten… Ich meinte allerdings, das wäre nichts für mich.

Mein Gedanke: Wasser und Make Up – nö
Sein Gedanke: was für Spiesser

Er konnte auch nicht so recht verstehen, warum wir so lange zum fertigmachen brauche – hatte er sich doch bereiterklärt, uns abzuholen.

8193_693847

Beides konnte er sich erklären, als wir fertig waren und als Piratinnen vor ihm standen. So hatte er a) uns und b) vor allem mich – nicht erwartet. Was tut man nicht alles.

Es wurde dann aber wirklich ein vergnüglicher Abend für Jasmin und mich. Eine ganze Menge Personen kannten uns, waren aber verwundert, dass wir keine typischen Promoter seien, sondern tatsächlich Urlaubspiraten. Wir redeten mit vielen Wienern, hatten Spaß, tranken das ein oder andere, verteilten Wassereis und erklärten, wie man dieses Zeug isst und posierten mit massig Menschen vorm Urlaubspiraten Logo. Insgesamt verkauften wir uns und unsere Firma sehr gut.

Immer wieder gerne.


suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.