Ordnungswidrigkeitsverfahren Vorladung Polizei

Der abgebildete Fahrzeugführer ist weiblich

Ich habe eine Vorladung der Polizei zu einem Ordnungwidrigkeitsverfahren bekommen… und muss dafür nun nächste Woche die Polizei in Berlin Friedrichshain besuchen. Nur frage ich mich gerade noch, wer da zur Polizei muss, der Typ, der hier wohnt oder doch Zoe, denn irgendwie betrifft die orladung und das Ordnungswidrigkeitsverfahren (was für ein scheiss Wort) alle beide…

ordnungswidrigkeitsverfahren vorladung polizei

Rückblende: Hamburg, 27.12. des letzten Jahrzehnts.
Ich war den Abend unterwegs, habe die Pink Inc besucht, mit Valery Pearl gefeiert und zu DJ Pa$cha auf dem Tresen getanzt. Doch irgendwann war die Party zuende und ich fuhr mit einem flotten Reifen ab nach hause… So weit, so gut…war der Abend bis dahin, doch auf einem Mal blitzte es. Ich wurde fotografiert.

Generell werde ich ja gerne fotografiert, ich mag es allerdings, mich dabei von der besten Seite zu zeigen und vielleicht etwas zu posen… Bei etwas mehr als Tempo 80 war das allerdings schwerlich möglich – zumal der Blitz doch auch ziemlich unerwartet kam. … Über 80… in der Stadt… scheisse. Ich bangte um meinen Führerschein…

Ich freute mich dann allerdings, als ich vom Polizeipräsidenten aus berlin ein Schreiben bekam, in dem mit (nach Toleranzabzug 79 Km/h zur Last gelegt wurden und mir die Möglichkeit gegeben wurde, Stellung zu nehmen. …Brauchte ich nicht, ich gab das Vergehen zu und erwartete drei Punkte und eine gerechte, wenngleich hohe Geldstrafe. Machte aber die Rechnung ohne den Wirt die Polizei, die nämlich denkt, ich möchte sie verarschen.

Heute erreichte mich nämlich eine Ordnungswidrigkeitsverfahren Vorladung der Polizei, da die mir nicht glauben, dass ich das sei, denn Zitat

Der abgebildete Fahrzeugführer ist weiblich“

Lieber Polizeipräsident, ist er nicht. Aber wenn Du darauf Wert legst, dann gebe ich gerne die drei Punkte in Flensburg dem Huhn auf dem Bild. Aber ich fürchte, dann hat es noch ein viel größeres Nachspiel, denn es dürfte mir schwerfallen einen Führerschein mit dem namen Zoe Delay aufzutreiben…

Ciao Timm

….leider werde ich Dich nicht vermissen

timm2

Als ende November 2008 der erste schwule Sender Deutschlands mit viel Vorschusslorbeeren und noch mehr Erwartungen gestartet ist, wollten die Herren dort vermutlich noch die Fernsehlandschaft Deutschlands verändern… Das hat wohl nicht geklappt, denn ziemlich genau 2 Jahre und 2 Monate später ist Timm insolvent und wenn es keine Finanzierung gibt, dass werden wohl bald die Lichter und Kameras ausgehen.

Ich fürchte, dass sich dabei für mich wenig verändern wird, denn insgesamt habe ich in diesen fast 800 Tagen Timm genau einmal gesehen… und dieses nichteinmal bei mir zu Hause. Bei Sheila um genau zu sein und zwar einen teil des Life Ball letzten Jahres, der sinnigerweise direkt zum Eurovision Song Contest veranstaltet wurde. Ein echtes Zielgruppenevent neben einem echten Zielgruppenevent. Nun, daran traf Timm sicher keine Schuld… eigentlich war es eine gute Idee.

Der Life Ball, Berichte von den CSDs, Ru Pauls Drag Race, Queer as Folk. Es gab eigentlich genügend Gründe, mal bei Timm reinzuzappen, wenn dass den so einfach gewesen wäre.

Timm wollte sich nämlich als Fernsehsender profilieren, war abernur ein „digitaler Fernsehsender“. Und genau da krankte das ganze. Als ich nämlich meinen Fernseher anschloss, den Sendesuchlauf einstellte, zeigte sich kein Timm. Nicht über Kabel, nicht über DVBT und auch nicht über Antenne. Und da ich keine atelittenschüssel besitze, gab es für mich kein Timm bzw. Viel eher keine  Möglichkeit, Timm zu empfangen.

Da Timm also nie den Weg in meine Wohnung gefunden gefunden hat, istwerde ich auch in Zukunft irgendwie wenig vermissen. Zu schade. Es krankte wohl am zweitwichtigsten, den möglichen Empfängern und somit fehlte wohl auch das wichtigste, die Werbeeinnahmen. Eigentlich eine gute Idee, doofs Ergebnis.

Aber vielleicht erbarmt sich ja ein anderer Sender und strahlt die nächste Staffen von Ru Pauls Drag Race aus.

Spaniens Star für Oslo

Okay, okay, Deutschland – also genaugenommen der NDR – hat entschieden, dieses Jahr nicht wieder selbständig einen Künstler auszuwählen, der Deutschland in diesem Jahr zum Grand Prix ääh Eurovision Song Contest vertritt. Stattdessen darf Stefan Raab mit seiner Aktion „Unser Star für Oslo“ in Erscheinung treten und mitsuchen…

Auch Spanien hat in diesem Jahr wieder einen Vorentscheid und anders als hier wird dort offensichtlich eine klassische Grand Prix Person gesucht und gefunden werden. Gesangliches Talent? Unnötig. Spanien veranstaltet einen Internet Vorentscheid mit 313 möglichen Songs, die zur Abstimmung stehen und allerhand draggigen Darbietungen.

Ich würde aber nicht wirklich irgendwem empfehlen, sich die Darbietungen von Lisa Stokes, Carola Terror Drag oder Supremme de Luxe anzuhören… Anzusehen geht noch, aber bitte ohne Ton… Wenn eine der Damen den Vorentscheid gewinnt, wird der deutsche Star für Oslo schon mal nicht letzter…

Melli Magic – Pump up your Dinner

Dinner Travestie mit Melli Magic und Bang Bang Ladash im Axel Hotel.

melli magic pump up your dinner

Bevor wir zur Fashion Rock Night aufbrachen wollten, wir, da wir eh schon einmal Freitags früh unterwegs waren einen Abstecker im Axel Hotel machen, wo Melli Magic allwöchentlich ihre Dinnershow „Pump up your Dinner“ veranstaltet. Ich versprach Sheila zwar, mich zu beeilen, konnte aber nicht garantieren früh genug fertig zu sein, um Mellis gesamte Show mitzubekommen… Daher bot ich an, selber per Taxi dahinzukommen. Das Axel Hotel ist ja nicht weit… Dachte ich.

Eigentlich war ich zeitig fertig, aber irgendwie hat sich mein Iphone mal wieder geweigert, Sheilas Anruf ordnungsgemäß mit einem lauten Klingeln anzukündigen und so wartete und wartete ich… Und als ich dann endlich einmal aufs Telefon schaute, merkte ich, dass ich damit Sheilas Anruf und somit die Mitfahrgelegenheit zu Mellis Show verpasst hatte… Damit war mein Iphone dann auch leer und schaltete sich aus. Egal! Los gehts, auf und eine Taxe gesucht.

DSC00727

…Relativ schnell fand ich eine, doch der Taxifahrer, dem ich mein Ziel Axel Hotel nannte, schaute mich nur an wie ein Auto Taxi… Kein Problem, ich kann sie führen. Über die Jannowitzbrücke, Richtung Alexanderplatz und dann weiter in Richtung Volkspark Friedrichshein, ist garnicht so weit

Genaugenommen wäre es nicht weit gewesen, wenn das anvisierte Hotel das Axel Hotel und nicht das Leonardo Hotel gewesen wäre… Dass dieses nicht so war, merkte ich allerdings erst, als wir da waren und ich die Schrift am Eingang Lesen konnte L E O N A R D O … und auch beim anders anordnen der Buchstaben kam beim besten Willen kein AXEL heraus und Melli Magic trat dort auch nicht auf…

Folglich stöckelte ich ins Leonardo Hotel und fragte dort nach dem Axel Hotel…. Wieder einmal schauten mich Autoscheinwerfer an, man konsultierte aber das INternet und schrieb mir eine Adresse am anderen Ende der Stadt auf, die ich dann dem glücklichen Txifahrer präsentierte, der somit wohl die Fahrt des Abends und den Hauptgewinn gewonne hat. Selten doof, erst in die eine Richtung zu lenken, um dann zu einem Hotel in die andere Richtung zu wollen… wie eine Fahrt nach München, die über Flensburg führt…. Und ich war mir eigentlich 100% sicher, dass das Leonardo Hotel das Axel Hotel war… warum auch immer.

nun ich erreichte Pump Up your Dinner, ziemlich spät und bekam gerade noch – leider viel zu gestresst – drei Nummern mit. Eine von Melli Magic (die aber immerhin doppelt, weil zwischendurch am Mischpult herumgepfuscht wurde) und zwei live gesungene Nummern von Bang Bang Ladash… Schade, ich hätte gerne mitbekommen und auch gerne etwas gegessen, denn immerhin war es ja Dinnertravestie.

melli magic

Hätte ich a) mein Iphone gehört und b) mir mal angeschaut, wie die Adresse des Axel ist, dann hätte das auch geklappt… So muss ich beizeiten wohl noch einmal kommen. Sehr gerne, wenn man so nett wie von Melli beim delay’ten Erscheinen gegrüßt wird….