Da droht Hausverbot

img_0572.JPG

Am letzten Wochenende wurde es irgendwann bei :Nina Queers: Crazy Paradise leerer folgerichtig überlegten wir uns noch eine Runde ins Kinzo zur After Aua Party von :Gloria Viagra: und :Ades Zabel:

Üblicherweise führt es uns auf dieser Party in den kleinen Raum, denn hier kann man schon mit zwei Handvoll Partypeople ordentlich abhotten und das taten wir.

imgp2519-1.JPG

Gloria versorgte uns mit dem besten aus ihrer Plattenkiste und es wurde nocheinmal richtig Gas gegeben. Das irgendwie schöne am Kinzo ist, dass es eigentlich nie wirklich voll ist. Man ist hier irgendwie oft unter sich (dazu finden sich im kleinen Raum immer ein paar sehr gut aufgelegte Partypeople und mit wie gesagten knapp 10 Personen ist der kleine Raum auch gut gefüllt.

imgp2529.JPG

Hier braucht man sich nicht präsentieren, hier interessiert (zumindest zu späteren Stunde niemanden mehr, was Du so tust und wie do so ausschaust. Irgendwie erfrischend.

Während Janka langsam den Stuhl auseinenderpflückte und uns mit Schaumstoff beschmiss, suchte ich mal eben die Bar auf, um meinen Alkoholpegel leicht zu erhöhen und das übliche Becks Lemon mit einem viel zu kurzen Strohhalm zu bestellen. Als ich das so tat, schaute mich die Barperle Bettie an und fragte mich, ob ich nicht auch auf der letzten Chicago East Party war.

imgp2537.JPG

…war ich, wieso? Nun sie erörterte mir, dass sie am 8. Dezember zur nächsten Chicago East Party ihren Geburtstag feiern würde und dass ich gefälligst zu kommen hätte … sonst würde sie mir lebenslanges Hausverbot im Kinzo erteilen 😉

…das will ich natürlich vermeiden und so werde ich wohl nächsts Wochenende dort auftauchen 🙂

Extrem Partyhopping

Ein Chat vom letzten Montag:

Rik: Na, wo warst du überall am Samstag?
Ich: Überall und nirgends, aber nirgendwo war es gut
Rik: Dachte ich mir…

Das trifft den Kern des letzten Samstags, wir machten Partyhopping-extrem. Begonnen hatten wir ja bereits mit der Queerbootparty und dem netten Essen danach. Doch nach diesen beiden Stationen sollte noch etwas folgen.

img_2906.JPG

Ersteinmal zogen wir in den Fate Club, wo ja die Queerbootparty-Afterbootparty stattfinden sollte. Blieben wir letztes Mal ja noch vor dem Fate stehen, gingen wir dieses Mal zumindest herein.

Der Mensch an der Kasse wollte unbedingt die Queerbootkarten sehen, um uns hereinzulassen…. Ich hatte jedoch nie eine Karte bekommen, doch das war egal, denn Sheila konnten hätte ihm 10, 20 oder 50 Stück geben können. Immerhin hat sie die ja erstellt. Wir kamen also gratis rein, blieben allerdings nicht sonderlich lange.

gloria.jpgDie ersten Mädels hatten schon Probleme mit anderen Gästen und kaum jemand schien hier wirklich länger bleiben zu wollen. Erstrecht wir nicht, hatte :Gloria Viagra: doch zur ersten After Aua nach der Sommerpause geladen. Wirklich voll war es aber nicht, was Gloria am Anfang ihrer Show mit den Worten „Schön, dass Ihr gekommen bist“ quittierte.

Eigentlich war wohl geplant, die Show mit Polla Disaster zusammen zu machen, das klappte aber wohl nicht ganz und so stand Gloria etwas ungeplant auf der Bühne und ihre Show schien ebenso leicht ungeplant. Ich schätze mal, sie hatte anderes geplant und musste schnell das Programm ändern. Folglich sang sie einen Standard, machte einmal Playback und suchte eben noch ein Squeezebox lied heraus, das sie zum Besten gab. Genaugenommen war das Programm nicht vergleichbar mit der großartigen No-G8 Show vor der Sommerpause. Insgesamt nicht wirklich spannend und so zogen wir beduinengleich schnell wieder weiter, um doch noch eine gute Party zu finden.

Diese zu finden versuchten wir danach eben im Felix. Letzte Woche blieben wir da ja noch vor der Tür stehen, doch auch hier war die erste Party nach einer Sommerpause.

img_2893.JPG

Dieses Mal kamen wir rein und ich konnte endlich mal das Felix kennenlernen… Felix: Wer hier ist, ist entweder reich, bekannt oder schön. Ich glaube, wir passten am ehesten in die letzte Gruppe. Ich fand das Felix eigentlich garnicht so übel, doch fanden die anderen Mädels die Musik nicht so prickelnd und es generell viel zu heiß. Schade eigentlich. Ausserdem schienen zwei Mädels ein generelles Problem mit uns zu haben – oder hatten sie einfach nur Angst uns anzusprechen? Ich weiss es nicht. Auf jeden Fall ist mir aufgefallen, dass das Felix einer der ganz ganz wenigen Läden ist, wo wirklich jedes weibliche Wesen mindestens 7cm Absatz unter den Füßen hat. Das ist selten. Ausserdem besuche ich ja gerne mal nicht-gayclubs, wenn es nichts ordentliches gibt.

img_2890.JPG

Wie gesagt, den anderen hat die Musik aber nicht so zugesagt und so suchten wir noch eine letzte Partylocation auf, das schwuz, doch hier, muss ich gestehen war widerum ich nicht so von der Musik angetan. Sommerhits der letzten 15 Jahre. Macarena und Macarena-ähnliche Musik. ein Lied ist okay, zwei auch, vielleicht auch mal drei, aber nur dementsprechende Lieder kann ich, glaube ich nur besoffen und auf Mallorca ertragen ;-). Vielleicht war ich aber auch einfach nur zu fertig vom Extrem-Partyhopping.

img_2910.JPG

So verabschiedete ich mich nach knapp einer dreiviertelstunde in mein Bett.

Nächstes Mal wird sicher wieder spannender.

Gloria Viagra – Berlin

 

Gloria Viagra

gloriaviagra.jpg

Weiter gehts in der Reihe Stars und Sternchen mit einer Dame, die ob ihres Namens wohl nie in meinem Emailfach landen würde, da mein Spamfilter gegen ihren Nachnamen allergisch reagieren würde. Gloria Viagra, meiner ersten der Berliner Drags und Transen, die die Welt dringend kennen sollte.

Irgendwo las ich über Gloria mal folgendes:

Gloria Viagra ist die Tochter eines misslungenen Versuchs, Barbies aus genmanipuliertem Raps herzustellen, was eigentlich Erdöl einsparen helfen sollte. Also ist die lange, langbeinige Schöne einer der wenigen positiven Aspekte, die die Genpfuscherei hervorgebracht hat.

Na, ob es einer der wenigen positiven Aspekte der Genmanipulation sit, wage ich zu behaupten, aber langbeinig ist sie auf alle Fälle. Alleine ihrer Größe nach zu urteilen ist sie eine der größten weil längsten Berliner Drags.

groesse.jpg

das ist wahre Größe.

…Aber darüberhinaus hat Gloria Viagra es dank ihres Schaffens auch in die Riege der Stars und Sternchen ganz oben geschafft.

djane.jpgGloria Viagra hat den meisten Berliner Drags etwas voraus. Sie ist eine der wenigen, die nicht in etwa das Pausen- doch Überganglose Aneinanderreihen von Platten respektive CDs als ihre Arbeit als DJane ansieht, sondern darüber hinaus eben Ihr Handwerk vor den Plattentellern wirklich versteht. Vielleicht hat diese Gemeinsamkeit auch zu einer gemeinsamen Party mit :Ades Zabel: geführt, aber dazu später mehr. Gloria Viagra hat es auf jeden Fall geschafft ein wenig weiter als andere Berliner Drags aus der Drag-Madonna-Party Ecke herauszukommen und zusätzlich auch andere als die üblich verdächtigen Partys zu beschallen.

Daneben ist sie aber immer wieder dort zu finden, wo man Berliner Drags erwartet, im GMF Club, im Sage, im Goya, gerüchteweise im Berghain, in :Nina Queer:s Irrenhouse, auf GMF-Sommerpartys oder eben auf ihrer herrlich unprätentiösen eigenen After Aua Partyreihe im Kinzo Club, die sie mit Ades Zabel zusammen ausrichtet.

Gloria scheint dabei die Balance zwischen Glamour auf der einen Seite und größtmöglichem Trash auf der anderen Seite erreichen zu wollen. Das zeigt sich beispielsweise darin, eben nicht immer Glamorös unterwegs zu sein, sondern unterm glitzernden, funkelnden Strass-Halsband gerne auch mal mehrere BH’s und deutlich sichtbare Silikontitten zu zeigen oder auch mal „etwas andere“ Perücken zu tragen. Ich erinnere mich an eine Begebenheit mit einer Hamburger Freundin im GMF, die mich zu folgender Aussage verleitete:

Der Große Wust Perücke hinter dem Mischpult, dass ist übrigens Gloria Viagra.

gloria1.jpg
glamorös ist irgendwie anders und doch bester Trash

Trashig aber sehr genial scheint auch ihr Squeezebox!! Projekt zu sein. Gloria Viagra zusammen mit Sherry Vine als queere Rockband Squeezebox!!. Da die beiden vor meiner Berlin-Zeit als Squeezebox aktiv waren ist mir das Projekt leider nur aus kleinen Schnipseln in Gender X bekannt, aber es scheint wohl so, als würden die beiden sich im August 2007 für einige Shows wiedervereinigen und die Hütten rocken. Da es die Six Inch Killaz ja seit geraumer = langer Zeit nicht mehr gibt, will ich zumindest hier einmal vorbeisehen.

Ich sag mal so, der 10. August ist als Termin vorgemerkt

 

squeezebox.jpg

Ansonsten verdingt sich Gloria Viagra als Moderateuse oder Djane auf irgendwelchen CSDs, nicht bei Eröffnungen von irgendwelchen Autohäusern und trotz offensichtlichem Könnens nicht als Bauchtänzerin bei türkischen Hochzeiten, dafür aber als politische Person mit mir unbekanntem Erfolg oder Misserfolg.

Sicher ist aber, dass all das wofür sie eintritt ein wenig mehr Beachtung finden wird, wenn eine große Gloria Viagra dafür eintritt als wenn so ein Typ, der ihr ziemlich ähnlich aussieht, für irgendetwas eintritt.

Ihre damalige Kolumne in der Sergej ist seit längerer Zeit nicht mehr in ihrer Hand sondern ist heute Biggy van Blond’s Sprachrohr an die berliner Gaymeinde. Aber zu Biggy kommen wir vielleicht ein andernmal, wenn ich nicht vorher für die hier verwendeten Bilder von Berlin4Fun oder Gloria selber abgemahnt wurde….

NO-G8 After Aua Show

Und weiter im Sauseschritt durchs Wochenende.

Da :Gloria Viagra: mich ja höchstpersönlich im Tresor zur After Aua eingeladen hat, war dieses selbstverständlich das Ziel dieses Abends.

NO G8 After Aua Eigentlich total fertig von den Partys am Vorabend und dem Shoppingmarathon am Nachmittag raffte ich mich aber so gegen 24 Uhr langsam auf und fing doch ziemlich lustlos an mich doch noch zu dressen um die 1 Jahr After Aua Show nicht zu verpassen.

Scheinbar aus dem Grund, dass ich an diesem Abend ohne Begleitung unterwegs war, wurde ich häufiger angesprochen als sonst. Zuerst sprach mich ein Amerikaner aus Tennesse auf Europarundreise an. Der muss sich irgendwie wie auf einem anderen Planeten gefühlt haben und weiss Gott, wie es ihn überhaupt in den Kinzo Club geführt haben mag. Er stand auf jeden Fall auf alles, was die Viirsilbe Trans- trug. …Da ich nicht interessiert war, musste er allerdings weitersuchen – und tröstete sich wenig später mit der wohl am blendend aussehendsten Blondinin. (?) Alle achtung.

Ansonsten fragte man mich alle nase lang, ob die Show schon war, wo Gloria oder Ades seien und ob ich Pillen oder Speed hätte.

…Speed…, …Pillen… langsam habe ich das Gefühl, als würde ich arg kaputt wirken, denn ich muss so aussehen, als bräuchte ich das Zeug – oder würde es zumindest zum Verkauf anbieten. Sorry, da muss ich passen. Ich betäube Kummer und Müdigkeit althergebracht mit Alkohol und kann niemandem etwas anderes verkaufen – zumeist weiss ich nichteinmal, wer etwas hat – und wenn würde ich es nur sagen, wenn ich den fragenden bereits kenne. Selbst den üblen Fußschmerz durch den Einsatz verrückt hoher Schuhe betäube ich nicht mit Speed, wie mir neulich als tip gegeben wurde. Lieber noch eine Caipi Ober!

afterauanog8.pngDem Menschen, der wissen wollte, ob die show schon war, konnte aber geholfen werden. Sie war zu dem Zeitpunkt noch nicht gelaufen und sollte erst noch kommen. Und die Show wurde politisch. Gloria Viagra und :Ades Zabel: legten sich ins Zeug, der wartenden Menge (?) …naja den Wartenden den G8 Gipfel und den Begrenzungszaun um Heiligendamm, der ja in aller Munde war, etwas näherzubringen.

Angela Merkel selbst hätte Gloria und Ades ausgewählt, das große G8 Showprogramm auszurichten – und das sollte hier schon einmal ausgiebig getestet werden. Züchtig und zünftig, wie es die große weite Welt von uns Deutschen erwartet, erschienen die beiden im Dirndl und bauten zu Servus Gruezi und Hallo ein G8-Heiligendamm Gedenkzaun aus Stahldraht auf.

Wie sagte Walter Ullbricht noch?

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=hH8ujB74mUE[/youtube]

Jaja früher wurde eine Mauer gebaut um die Bevölkerung vor dem bösen Industriestaaten zu beschützen, heute wird eine Mauer gebaut, um die bösen Industriestaaten vor der Bevölkerung zu schützen. Ein wenig bedenklich ist das schon.

Was tut man dagegen? Genau, man baut die Mauer ab – und auch wie das gehen könnte zeigten Gloria und Ades ihrem geneigten Publikum. Normale Stahlscheren können gegen Stahl generell helfen. (Selbstschusseinrichtungen werden doch hoffentlich noch nicht eingebaut worden sein, oder?

Egal, die beiden demontierten auf jeden Fall munter den soeben aufgestellten G8-Heiligendamm-Gedenk-Absperrzaun mit all seinen drangehangenen Geruchsproben zu den Klängen von Maschen – Draht – Tzzzaun.

geruchsproben.jpg

Danach ging die Party los, die Pillensüchtigen suchten noch ein wenig, der Tennessee Ami vergnügte sich noch ein wenig mit der unglaublich gutaussehenden Blondinin, ich vergab noch ein paar Komplimente an ein Mädel, dass offensichtlich schon in GFB-Stimmung war, denn ihr atemberaubendes Lackkleid, die hohen platoehighheels und das Gesamtoutfit liessen nur einen Schluss zu. Sie wollte bis zum German Fetish Ball am nächsten Tag durchfeiern.

Eine Freundin von Ihr meinte noch zu ihr, „Du siehst so toll aus“ …recht hatte sie.

Ich hatte allerdings keine große Lust mehr, verabschiedete mich bei der Dreiermännergruppe um Kitty, liess -Mic aus, da ich sie gerade nicht sah und verabschiedete mich für vier After Aua freie Monate (Sommerpause) in die dunkle Nacht.

Dass ich mich noch vollkommen verfahren habe, mich noch irgendwo in einem Internetcafe wiederfand und dass morgens um sechs Cheeseburger beim Burger King am Bahnhof Zoo aus waren, wäre Stoff für eine eigene Geschichte, die ich allerdings auslasse. Nur so viel besoffene, übernächtigte, dörflerische, gefrustete und bayerische Fussballfans waren sechs Uhr morgens noch viel schlimmer als sie nachmittags in der Stadt waren. Wie sagte das süsse Mädel, dass mit mir knapp 15 Minuten auf Cheeseburger wartete.

Die kommen vom Dorf, die kennen soetwas nicht
und
Du solltest für jedes Ansehen 5 € nehmen

Cheeseburger inhaliert und ab ins Bett.