Cirque Musical & La Fete Fatale

Cirque Musical & Le Fête Fatale

Thx to Peter Groth

Thx to Peter Groth

Am gestrigen Tag war wieder einmal eine Ausgabe der großartigen La Fête Fatale, dieses mal im Zeigen von Spionen, Agenten und Superheroes aller Art. Ich bin nichts von alledem. Zumindest normalerweise nicht. Ich besorgte mir aber ein passendes Outfit, dass höchstwahrscheinlich morgen geliefert wird… Was doof ist, da die Party gestern war….

DSC05704

Diese Outfitfrage im Kopf, habe ich dann auch gestern ziemlich spontan am Telefon entschieden, die dritte Cirque Musical zum zweiten mal zu begleiten. Nette Elektro-Swing Musik, nette Artisten und Künstler und generell nette Menschen auf dieser Party.

DSC05729

nur hatte ich mit den Namen echte Probleme… Die Pustefish Swingboppers, gingen da noch. Aber wie zum Teufel spricht man Cap ou toi tois (oder so ähnlich) aus. Meine zwei Jahre Schulfranzösisch haben meinen Kopf Je m’apelle Zoe behalten lassen, mein einer Austausch in eine Kleinstadt bei Brest haben mich zwei bis drei schweinische Dinge und Wörter behalten lassen… Nichts davon half mir dabei. Glücklicherweise traf ich ein Mädel, dass Französisch auf Lehramt studierte und mich fachmännisch schulen konnte… Klappte dann auch ganz gut, (sagte sie zumindest)

Mein Baby gehört zu mir

Mein Baby gehört zu mir

Eine wirklich nette, kleine Partyreihe. Da gibt es nichts zu deuteln. Da sollten viel mehr Leute von wissen. Als ich mich dann gegen 3 Uhr in Richtung Bassy aufmachte, war die Party noch im vollen Gange. Aber ich wollte doch zumindest drüben noch einmal vorbeischauen und „Hallo“ sagen.

DSC05738

Selbstverständlich verpasste ich dort die Shows und Sheila auf der Bühne, aber da musste ich dann eben durch. Viele nette Leute waren aber trotzdem noch da. Und so unterhielt ich mich mit all den Superheroe-Spy-Agents und fragte viele, viele Menschen wer sie denn so seien.

DSC05745

So traf ich „The intellectual Man“, der aber gerade incognito unterwegs wäre, daher würde man es ihm auch nicht ansehen, oder ich traf „The nameless assistant Girl of Aeon Flux“.. Die allerdings gibt es im Gegensatz zum incognito untewegsen Intellektuellen wirklich. und mit The nameless assistant girl of Aeon Flux (TnagoAF) unterhielt ich mich dann auch eine ganze Weile über Comic Superhelden (wo ich nicht wirklich viel beizutragen hatte) und über die Frage, warum eigentlich alle Superheldinnen High Heels tragen, wenn doch jeder weiss, dass diese einem schnellen Bewegungsablauf doch eher abträglich sind.

DSC05749

Das hab ich mich tatsächlich beim schauen von Aeon Flux das erste Mal wirklich gefragt, trägt diese doch allerhand hohe, wie im übrigen auch Catwoman und vermutlich auch jede andere Superheldin dieser und aller anderen Welten. TnagoAF und ich einigten uns dann mehr oder weniger darauf, dass sie eben von Männern gezeichnet würden. Das leuchtet ein.

DSC05735

TnagoAF war dann übrigens auch die Dame, die immer, wenn ich gehen wollte mit dem Argument „Warte noch eine Minute“ gleich kommt ein ganz tolles Lied dafür sorgte, dass als ich nach Hause kam, bereits die Misfit-Bar gegenüber geschlossen hatte. Es könnte daran liegen, dass diese mal früh schlossen oder daran, dass es einfach 20 vor 7 war…puuh. Heute fühle ich mich im übrigen leicht gerädert. Glücklicherweise ist morgen Wochenende. 🙂

Cirque Musical @ Hangar 49

Meine Zweitseite Pinup-fashion.de sorgt dafür, dass bisweilen interessante Emails bei mir eingehen. In diesem Fall führte mich eine Email am Freitag in den Hangar 49

DSC05401-001

Eien Promoterin schrieb mich an, dass an diesem Wochenende „Rosantique“ eine Pin-UP DJane aus Mailand in der Stadt ist und auf der Cirque Musical etwas Elektro-Swing spielen und darüber hinaus auch singen würde. Zudem würden einige Artisten und andere interessante Personen auf der Party sein… Ab 8 wären sie da…

DSC05392

Ich selber war immerhin um 9 da und kam in einen noch sehr leeren Hangar 39… Die gesuchten kamen hingegen dann gegen 10 Uhr, wie noch ein paar andere lustige Typen. Beispielsweise Magic Jetto, ein Magier, Zauberkünstler und laut seiner Aussage eigentlich ein Schwindler, der Leute betrügt 😉 Keine Ahnung, wie sich in meinen Händen Bälle vermehrten, aber irgendein Trick gehörte sicher dazu. Jetto war aber eine coole Type mit dem man einigen Spaß haben konnte, denn ich blieb eine Weile…

DSC05398

Irgendwie fand mich dann noch als Moderateu-zö auf der Bühne wieder, sagte Künstler an, unterhielt die Gäste und sorgte an der Tür dafür, dass Gäste, die eigentlich zur Party nebenan wollte, doch einen – oder zwei Füße in den Club setzten. Tja, ich wurde irgendwie zur inoffiziellen Hostess dieser Party. Machte aber Spaß und es waren tolle Menschen und Gäste da…

DSC05393

Jetto wie gesagt, ein Feuerjongleur, Gund Bunt am Vertikalseil (okay, oft gesehen), ein paar weitere Künstler, 4 DJs inclusive Rosantique und mit Dr Blig & The Glitzersistas drei Makeup-Künstler, die die Gäste mit Makeup verzierten… Ich konnte mich nicht wehren, da sich die drei Dr Blings bereits intern verständigt hatten, wer mich denn verzieren könne… Mich fragte dabei niemand, ob ich denn da auch Lust drauf hätte… Interessierte auch niemanden, sondern wurde als gegeben vorausgesetzt… Soll man sich da wehren? S’hat ja eh keinen Zweck…

DSC05380

Ausserdem wie hätte ich sonst glaubhaft erzählen können, dass es eine Regel auf dieser Party gebe. Keine(r) geht ohne ein Glitzermakeup nach Hause 😉 …Ich auch nicht.

DSC05383

Schade war dann aber, dass der eigentliche Act, den ich sehen und hören wollte – Rosantique – wegen technischer Probleme dann tatsächlich nicht hinter den Reglern und ihrem Laptop stand. Sie sang allerdings noch ein paar Lieder, sah toll aus…DSC05401-001… ein Video war aber nicht möglich, da Rosantique die meiste Zeit im Dunklen stand. Sauber ausgeleuchtete Bühnen sind leider heutzutage noch immer sehr selten. Immerhin konnte ich ihr mit einer Liste an Läden in Berlin für Pin Up Mode helfen.

DSC05395

Die Cirque Musical war auf jeden Fall wirklich lustig, mit netten Künstlern und tollen Gästen. hat großen Spaß gemacht.