CSD Köln Bilder 2011

NUn komme ich endlich mal dazu, ein paar CSD Köln Bilder aus 2011 zu posten. Das sind die paar Bilder, die ich mit meiner eigenen Kamera gemacht habe.

In den nächsten Tagen werde ich noch eine ganze Menge Bilder posten, die Sarah während der Parade geschossen hat, denn eigenlich hatte ich in Köln gar keine Zeit, selber zu fotografieren…

Man muss ja schliesslich posieren.

CSD Berlin 2011

CSD Berlin 2011

DSC00326-1

Der CSD Berlin 2011 ist Geschichte und er war gut. Neulich erzählte mir ein Freund, irgendwas sei falsch, wenn es nicht Spaß sei, der mich antreiben würde… hmmmm Solch ein CSD ist Arbeit, Vorbereitung, schmerzende Füsse, Blasen an den nächsten Tagen und und und und. Teilweise echt kein Spaß… Und doch macht man es immer wieder, weil es sich lohnt.

DSC00291

700.000 Personen sollen in diesem Jahr an der Strecke gewesen sein und das bei einer verkürzten Strecke – und ja, gefühlt war einiges mehr los, als bei den Vorjahren, es war gut besucht vom Anfang am Kudamm bis zum Ende an der Siegessäule.

DSC00285

Um überhaupt mit meinem Einkaufstüten-Kostüm am CSD Berlin teilnehmen zu können, musste ich es dort ersteinmal zusammenbauen, da es sonst nicht trans-portabel war. Glücklicherweise fand ich einen Parkplatz am Bahnhof Zoo, und direkt daneben stand eine Gruppe Mädels, die mir für eine Flasche Sekt als Gegenleistung – die ich anbot – gerne behilflich waren. ….so konnte ich dann auch herausfinden, ob es hält und ich darin auch gehen kann… Es hielt.. zumindest ein wenig 😉

DSC00281

etwa eine halbe Stunde nach dem eigentlichen Start kam ich an und alles stand noch…. Berlin hat dem CSD mit diversen Baustellen ein Schnippchen geschlagen, so dass der ganze Zug etwa eine Stunde später erst startete, als gedacht. Wie sagte Tatjana Taft noch „Die machen das schon so lange, die müssen doch mal in der Lage sein, eine ordentliche Parade zu organisieren. Ich fand es nicht so schlimm, gab es doch so noch die Möglichkeit, etwas herumzuschauen, ein paar Personen der alljährlichen CSD-Reisegruppe zu treffen und sprechen und noch ein paar Fotos zu machen. Ausserdem waren Sheila, Janka und Dana auch noch nicht da.

DSC00358

Ich lief dann auch schon einmal alleine los, denn man kann ja noch mal kurz ins KDW schauen. Am CSD ist da eine ganze Menge los. Viele Personen und ich… Kurz noch einen Abstecher für ein Bild in der Louis Vuitton Abteilung und mal schauen, was es sonst noch zu sehen gibt… Erstaunlich, musste ich vor dem CSD noch um Tüten fast betteln, kamen nun auf einem Male aus verschiedenen Richtungen nette Damen und Herren auf mich zu und drückten mir weitere Tüten ind die Hand…. Und machten Fotos mit mir. Kostüm geglückt 🙂

DSC00345

Leider zeigte sich aber auch, dass der Rock, das Gewicht der Tüten nicht wirklich tragen konnte.. zumindest hielten die rechten Druckknöpfe nicht, die ihn am Korsett halten sollten, so dass ich eigentlich ab etwa hälfte der Strecke mehr damit zu tun hatte, meinen Rock festzuhalten, als in die Kameras zu strahlen… Ich tat es natürlich trotzdem so gut wie möglich … So viel zum Spaß am anfang. Trotzdem … das ergebnis zählt .. und das sind eine Menge schöner Bilder.

DSC00279

Selbstverständlich nicht so viele wie Sheila und Janka als Avatare, denn neben denen konnte man kaum bestehen… So ist es eben. Vor zwei Jahren war Lara Croft der Bringer, letztes Jahr mein Kostüm und dieses Jahr eben die Avatare. …wie Nina schon sagte. „ist eben der erfolgreichste Film aller Zeiten.. und den kennt jeder… Man könnte als Titanic gehen 😉

DSC00312

Interessant übrigens, wie oft ich gefragt wurde, ob ich ein paar Tüten abgeben würde. Das erste Mal war ich dabei noch wirklich sprachlos, als man mich allen Ernstes fragte, ob ich eine Tüte verschenke… Ähhh nein, natürlich nicht, ich brauche alle Tüten noch. Tut mir leid. Dass man mir allerdings wie auf diesem Bild meine Gucci Tasche entreissen wollte, war nur ein Fake 😉

DSC00310

Für mich endete dann übrigens dieser CSD auch nicht wirklich spassig. Warum – und warum ich schon früher mein Kostüm auflöste erzähle ich morgen..

DSC00356

CSD Bilder 2011

DSC00362

In guter alter Tradition werde ich auch diesers Jahr wieder die verschiedenen Quellen, die CSD Bilder 2011 auf den Seiten haben, verlinken. Wer also selber Fotos irgendwo im Netz versteckt, möge mir kurz mailen, ich werde sie dann einfügen.

Sönkes Photo Blog

bonfortionoes.com

dfoto-berlin.de

elmada

tfrisch.de

pinkloveliness

Incredible by Kimi

Kunzfrau

It’s me by Märii

hipberlin

pixelshare

Picasaweb

nochmal Picasa

—————————————

Il Neurone

Berliner Morgenpost

Tagesspiegel

Focus

B.Z.

Nürnberger Zeitung

nordbayern.de

Abendblatt

Bild

newsecho

Handelsblatt

Dnews

Ich werde dieses Jahr vermutlich die drei großen Christopher Street Days: CSD Berlin, CSD Köln, CSD Hamburg mitmachen und massig Fotos schiessen. Die werden dann später hier zu finden sein.
Und damit sie google auch findet – und somit aiuch Ihr, gibt es diese Seite schon jetzt.

Also nicht wundern, sondern bookmarken, denn am Sonntag nach der Parade, vielleicht schon am Samstag Abend kommen hier massig schöne Bilder, wie jedes Jahr
csd berlin, csd-berlin, bilder csd 2011, csd 2011, csd berlin 2011, csd bilder, csd fotos, berlin csd 2011, csd berlin 2011 bilder, csd berlin bilder, csd berlin fotos, fotos csd 2011, bilder vom csd, bilder vom csd 2011, csd 11 csd 2011 bilder, csd berlin 11, csd-berlin.de, csd fotos, csd in berlin, csd video, foto csd 2011, csd 2011 in berlin, csd 2011 video

ein bisschen Kuba auf dem CSD Hamburg

Von laufenden Oldtimern, stehenden alten Autos und fahrenden Transen.

mariella castro

So, der CSD Hamburg 2010 ist wieder einmal rum, und er war klasse, wenngleich irgendwie komisch. Petrus hatte – anders als vorausgesagt wieder einmal für allerbestes Wetter in Hamburg gesorgt, was wiederum für große Stimmung und gehöriges Zuschaueraufkommen entlange der CSD Route sorgte. Zahlen sprachen von 50.000 Zuschauern, andere Zahlen sprachen von 70.000, wiederum ander von 80.000, knapp 100.000 geschätzt erzählte mir ein Mitveranstalter und eine Zeitung berichtete gar von 250.000 Zuschauern.

barbie stupit - Lee Jackson
Barbie Stupit & Lee Jackson

Das besagt eigentlich nur, dass diese Zahlen nicht das Wort oder gedruckte Papier wert sind, dass sie trägt. Fakt ist, dass es eindeutig voller war als das letzte Jahr und ich glaube auch so voll, wie ich ich es bislang in Hamburg nicht erlebt habe. Sehr schön, denn so macht das Ganze ja umso mehr Spaß. Gerade bei solch einem Wetter, dass mir heute einen ganz und gar unmännlichen Sonnenbrand beschert…Was solls, ich werde die nächsten Tage sicher nicht T-Shirt-frei herumlaufen.

csd hamburg

Olli(e), mein Hamburger Eventfotograf und ich kamen etwa viertel vor 12 in der langen Reihe an und sahen schon von weitem die CSD Reisegruppe wie beispielsweise Tatjana Taft sowie die hamburger Residents, Valery Pearl, Holly Day, Barbie Stupid & Lee Jackson, und und und. sie waren wieder einmal alle da.

IMG_5098-1
Valery Pearl & Ich

Sogar Olivia Jones gab sich mal wieder die Ehre. Hatte sie ihr CSD-Hamburg Engagaement doch die letzten Jahre ordentlich heruntergefahren. Liess sie sich 2006 und 2007 zumindest noch durch Hamburg fahren, so kam sie 2008 nur noch zu Startfoto und 2009 überhauptnicht mehr. Nun dieses Jahr war sie wieder da, und lief lange mit. Da mussten wohl Olivas Wilde Jungs promoted werden. Anders kann ich mir diesen Eifer kaum erklären.

IMG_5186
Olivia Jones

Den liess Tatjana Taft wiederum dieses Jahr vermissen und war nciht wie üblich laufend am anfang des Zuges zu sehen, sondern liess sich wiederum in Olivia Jones Manier durch Hamburg kutschieren, noch dazu dieses inmitten des – ziemlich langen – Zuges.

IMG_5279
Tatjana Taft

Wobei ihre Absätze auch so abgelaufen waren, dass ich mir nicht sicher bin, ob diese den ganzen Weg durch Hamburg noch durchgehalten hätten. Tsts, lässt sich fahren und meckert dann, dass meine Absätze nicht so aussähen, ob sie schon einmal benutzt gewesen wären… Okay Tatjana hat dieses Jahr sieben CSDs besucht, da sieht man es den Ansätzen zwangsläufig irgendwann an.

IMG_5141

Noch mehr Personen liessen sich aber fahren, so beispielsweise Corny Littman und die von ihm eingeladene Marille Castro, die Tochter von Raoul Castro und somit die nichte vom großen Fidel, die sich in einem – zwar nicht original – doch sehr passenden original amerikanischen Strassenkreuzer durch Hamburg fahren liessen. Die Idee war gut, die Durchführung zu gut.

IMG_5176

Sie haben sich dabei leider für einen zu echt kubanischen Strassenkreuzer entschieden, denn sie haben nicht nur das schöne Auto bekommen, sondern eine echt kubanische Autopanne gleich dazu. Mich hat es in zwei Wochen Kuba zwei Mal (mit Reifenpannen) erwischt, dier Herrschaften Corny und Mariella auf einem CSD einmal. Doof. Denn in Kuba wäre vermutlich gleich ein findiger Mechaniker am Werk gewesen und der Wagen wäre weitergefahren. Hamburg hat soch findige Kubanische Schrauber nicht nur ein paar Security Männer, die damit eine Mission hatten. Strassenkreuzer schieben!

IMG_5190-1

Das Malheur war nach etwa 1/3 bis 1/4 der Strecke und den Rest der Strecke mussten sie den – sicher nicht leichten – Wagen durch Hamburg schieben. Ich bin mir sicher, die hätten sich das anders vorgestellt. Als ich über das Malheur mit jemanden sprach meinte ebendiese Person „Ich hatte ja eigentlich erwartet, dass Olivia Jones nun schiebt – Oldtimer schiebt Oldtimer“. Tsts, dass Männer im Fummel immer gleich so zynisch werden müssen 😉

DSC02826

Apropos zynisch. ….Wie meinte eine weitere Person zu mir noch? Oh ich dachte eben, da hinten wären Shirley Sugar und Daphne Dragee…. ..Sie waren es nicht, nicht jede blaue und Rosa Perücke muss zwangsläufig von kölner Drags getragen werden. Nein zur Ehrenrettung der Dame, deren Namen ich versprochen habe, nicht zu nennen, muss ich sagen, dass die beiden wirklich weit weg waren und ihre Sehrkraft eher gering ist. Beide bräuchten Brillen mit gewisser Stärke. Daher nix zynismus, einfach Sehschwäche. btw. Shirley will aufhören… glaube ich erst, wenn sie zwei Jahre nicht mehr in erscheinung getreten ist, denn das kann genz schnell gehen und sie ist wieder da.

IMG_5286

Wie ich an diesem Tag erkennen könnte, als Sissy mir entgegenkam, ich glaube vor vier Jahren oder so sind wir den Hamburger CSD zusammen entlanggestöckelt und sie hat mir gezeigt wie extrem-Rampensauig man auf dieser Parade sein könnte. Damals beachtete mich niemand, als ich mit ihr unterwegs war. Vor zwei Jahren verschwand sie von der Bildfläche und auf einem Mal war sie wieder da, also, Shirley wer weniger als zwei Jahre weg ist, ist noch lange nicht weg 🙂 Du kannst es doch bestimmt auch nicht lassen 😉

IMG_5257
Ich freue mich auf einen Namen

Aber wie meinte Sissy noch, kaum ist man mal zwei Jahre raus, verändert sich alles, neue Drags, alte Drags weg, wenig Fixpunkte. Jaja, so ist es, eine Szene mit einem hohen Fluktuationsgrad und neuen Gesichtern jedes Jahr wieder.

DSC02824
Venka

War sonst noch was? Ach ja, letztes Jahr habe ich mich ein wenig darüber aufgeregt, dass mich der Grünen LKW extrem vor sich hergeschoben hat und dabei eine ganze Menge Zuspruch über Kommentare, Facebook und Mail erhalten, dass es anderen auch so ging. Dieses Mal gab es sockhe Probleme nicht. Okay einmal, als ich zu viele Fotos hintereinander machen musste wurde ich gebeten, doch etwas fix zu machen. Das geht allerdings offensichtlich auch nett, wie ich dieses Jahr feststellen konnte. Viel besser so.

DSC02828