Karneval in Venedig II – Der Flug

Karneval in Venedig II – Der Flug

Die größte Frage bei meinem Ausflug zum Karneval in Venedig war nicht etwa „wie wird es wohl“ oder „Komme ich auch wirklich gut mit Lena aus“. Nein, meine größte Sorge und Frage war,

„Wie bekomme ich meinen Kopfschmuck in Gänze und ohne Federverlust zum Karneval in Venedig?

Ich habe mich dann für „einfach Tragen“ entschieden. das hatte mit Marén auch als Idee mitgegeben. Für alles andere ist er zu groß und zu sensibel.

Es ist aber klasse, wie das alle verstehen. Die Herren beim Security Check waren auf dem Flughafen waren ebenso zuvorkommend und sorgsam um meine Kopfschmuck bedacht, der aber trotzdem durch den Scanner musste, wie die Herren und Damen im Flieger bei Easyjet. Dort wurde mir angeboten, den Kopfschmuck bei den Steardessen hinten zu platzieren. Zumindest zwischen Start und Landung – Es zeigte sich aber, dass noch der ein oder andere Platz unbesetzt war und so hat mein Kopfschmuck nun einen eigenen Sitzplatz bekommen.

ipp

Spannend übrigens mit diesem Kopfschmuck durch den Flughafen zu laufen – Man wird des Öfteren angesprochen. Die Passagiere nach Venedig dürften mich jetzt alle kennen, wie auch die Passagiere, die zur Fashionweek nach Paris heute morgen abgeflogen sind und mich einfach für einen exzipp

ippentrischen Modemacher hielten 🙂

Ich lernte dann eine Gitti kennen, die schon ewig und drei Tage nach Venedig zum Karneval fährt und eine ganze Menge Leute kennt. Sie gab mir einige Tipps für Neu-Karnevalisten aus Venedig… Das Cafe Florian sei der Hot-Spot. Da habe ich hinzukommen. Dort würden sich alle treffen und dort sei das Karneval-Leben aus Venedig.. Sie sollte Recht behalten.

ipp

Ich habe Gitti allerdings vor allem deswegen schätzen gelernt, da sie den Weg vom Flughafen zum Markusplatz kannte. Wo muss man Tickets kaufen – und welche Tickets vor allem, welche Buslinie und welches Vaporetto (die Schifflinie auf dem Canale Grande.)

Ohne Gitti hätte ich vermutlich Stunden gebraucht, alldieses herauszufinden, so allerdings kam ich dann relativ schnell am Hotel in Venedig an – dieses allerdings war auch nicht so einfach zu finden, dochhatte ich ja einige Zeit, bis Lena aus Nürnberg kommen sollte, das Hotel zu finden und das (kleine) Zimmer zu inspizieren, bevor ich mich zum ersten Lustwandeln auf dem Markusplatz aufmache.

Update:
Die Security Herren am Flughafen auf dem Rückweg waren hingehen wenig zuvorkommend und lehnten meinen Vorschlag, wie man ihn sicher durch den Scanner bekäme ziemlich rigoros ab – Arschlöcher! Dafür bekam der Kopfschmuck auf dem Rückweg sogar einen Platz in der Pilotenkanzel, da dort wohl noch etwas PLatz war.

Pam Ann – Flugbegleiterin out of Hell

Von Pam Ann hatte ich schon einiges gehört. Und nur gutes. Die Dame soll derbe witzig sein. ….Soll heissen Derbe und witzig. Als Flugbegleiterin tourt sie durch die Welt mit ihrem Program, welches sie selbst ist. Pam Ann.

Neulich machte sie einen Zwischenstopp im Admiralspalast in Berlin und für mich war das Grund genug der Sache mal auf den Grund –  und vor allem dahin zu gehen, um mir Pam Ann mal anzuschauen. Und: es lohnt sich.

Die Fans der Dame lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen. Gays und „Saftschubbsen“ 😉 wobei das durchaus auch mal überlappen kann.

Auch wenn mir natürlich klart ist, dass vermutlich alles einen festen Konzept folgt, scheint die Show größtenteils spontan zu sein. Pam Ann steht auf der Bühne und hat Spaß mit ihrem Publikum, dass – wie schon gesagt, aus einem großen Teil an Fluglinien-Angestellten besteht. Je nachdem wo diese gerade ihren Dienst tun. Ändert sich der Inhalt der Show. Vermutlich zu jeder Fluggesellschaft dieser Welt hat Pam Ann eine oder mehrere Geschichten und Sprüche parat.. Und nicht jede Fluggesellschaft kommt Glimpflich davon.

Soll heissen, wenn man Pam Ann Sagt, dass man bei der Lufthansa arbeitet kommt man besser durch den Abend, als wenn man zufälligerweise bei Germanwings arbeitet.. Dann meldet man sich lieber nicht.

Übrigens hat sie auch über Tegel und Schönefeld so einiges zu berichten und selbst über den Hustler Ball in Berlin

Das Gute bei Pam Ann ist aber, dass sie a) sich auch selber auf den Arm nimmt und b) vor allem, dass man jederzeit merkt, dass sie selber Spaß hat und die Beleidigungen auch nicht ganz so ernst nimmt, die sie dort im Stakkato-Stil rausfeuert… Wer dort hingeht wird danach auf jeden Fall einige neue Schimpfwörter auf englisch mitnehmen… Und einen Heidenspass haben… Zumindest dann, wenn sie einen nicht im Visier hat.. obwohl auch dann, wenn Gäste typische Flugliniensprüche für einen Flug nach Berlin aufsagen oder mit ihr den Gangman Style tanzen müssen.

Mich würde mal interessieren, wie das ist, wenn sie sich bei einem Flug als Pam Ann outet. Ich bin mir sicher, die Fluggesellschaft würde sie dann am liebsten aus dem Flugzeug werfen, während die Flugbegleiter alles dafür tun, um sie möglichst schnell upzugraden 🙂

Insgesamt kann ich Pam Ann für einen kurzweiligen Abend nur empfehlen.

Bangkok Airways – Testbericht

Was soll ich sagen, ich erreichte quasi in letzter Minute den Hong Kong International Airport und den Gate zum Abflug von Bangkok Airways Flug 806 nach Ko Samui.

bangkok-airways

Und ich muss sagen, ich fühle mich wie auf Wolken über den Wolken. Das liegt ersteinmal daran, dass ich eine ganze dreierreihe Sitze für mich alleine habe und mich quer ausstrecken kann und tatsächlich etwas schlafen konnte. Das wär allerdings kaum nötig gewesen, denn die Beinfreiheit bei Bangkok Air ist überwältigend auf diesem dreistunden Flug weitaus beachtlicher als beim 9 Stunden Flug mit Aeroflot auf dem Hinweg.

bangkok-air

Hinter mir ist der Notausgang angesiedelt und die Herren und Damen dort haben sogar noch ein wenig mehr Beinreiheit. So macht Fliegen Spaß.

Die Stewardessen von Bangkok Airways sind überaus freundlich, sogar so freundlich, dass sie mich haben schlafen lassen und nach dem Aufwachen das verpasste Essen nachgereicht haben. Es gab zwar dann nur noch das eine der beiden, aber das war überaus schmackhaft.

air-bangkok

Zwischendurch kommt immer mal wieder eine der Stewardessen vorbei und bietet Kaffee oder Tee, Rotwein (aus einer echten Weinflasche oder Erfrischungstücher an.

Was soll ich sagen:
Bangkok Airways kriegt von mir 9 von 10 Punkten – und das nur, weil man ja noch ein wenig offen lassen muss. Sehr gut.

bangkok-airlines

Das einzige, was mir ein wenig Sorgen bereitet ist das Einreiseformular – bzw. der Punkt Visa Nummer… Ähm ich habe kein Visum für Thailand. Mal sehen, ob ich am Flughafen in Ko Samui eines bekomme.

Aeroflot Testbericht

Wenn man von Berlin nach Hong Kong fliegen möchte, gibt es diverse Möglichkeiten: Britannia, FinnAir und Aeroflot, um einige zu nennen, doch erstaunlicherweise ist die Aeroflot nicht nur die deutlich günstigste Lösung, sondern (zumindest auf dem Rückweg) auch noch die schnellste.

aeroflot testbericht

Gerade einmal anderthalb Stunden werde ich auf dem Flughafen verbringen müssen, um danach weiter nach Hong kong zu fliegen. Wer schon einmal 6 Stunden auf dem Kennedy Airport in New York verbracht hat, der weiss das zu würdigen… Leider blühen mir diese sechs Stunden auf dem Hinweg ebenfalls, aber in Moskau dieses Mal.

aeroflot

Aeroflot: das kling nach Russland, nach UDSSR, nach Propellerflugzeugen, die man besser nicht betritt, weil man nicht weiss, ob man heil auch wieder aussteigen kann… Alles Kappes, alles Mist.

Die Wirklichkeít ist eine andere. Das (erste) Flugzeug ist ein Airbus A 319-200 und trägt nicht etwa den Baumeister Antonov oder Iljuschin als Namen, Die Bedienung spricht neben russisch gut englisch und ist freundlich und auch sonst gibt es keine Unterschiede zu einem normalen Flug mit einer anderen Fluggesellschaft.

aeroflot fliegen

Den Tee gibt es gegen die Wärme in doppelten Pappbechern, die Getränkehalter sind innovativ und das Essen für einen 2-Stundenflug erstaunlich reichhaltig. Bisher gibt es nichts zu meckern.

Einziger Schwachpunkt: Ich konnte mit keiner der am Anfang ausgelegten Zeitungen etwas anfangen.

Auch am eigentlichen Flug habe ich wenig auszusetzen, das Essen war…. Okay, nicht berauschend aber geniessbar, die Filme sind auf englisch, und ich bin schlaflos in Seattle über Omsk, Novosibirsk, Ulan Bator, Taiyuan. Soll heissen, ich kann nicht schlafen. Ach war das toll, als ich mit Cubana für wenig Geld upgraden konnte.

DSC03128

Vor, neben und hinter mir schläft alles, bis auf ein weinendes Kind, über mir geht gerade die Sonne auf und unter uns nur unbebaute, undomestizierte Steppe irgendwo in den Weiten Russlands.

Ach übrigens Russland. Das ist mir erst vorhin aufgefallen. Aeroflot hat tatsächlich noch einen Hammer und eine Sichel im Wappen.

IMG 0175

Auf jeden Fall war der Flug mit Aeroflot – vor allem hinsichtlich des Preises eine gute Idee.