Punk & Rockabilly Flohmarkt

Punk & Rockabilly Flohmarkt im Wild at Heart

DSC00160

Alle paar Monate gibt es im Wild At Heart keine Rockabilly oder Punkmusik und auch keine der allmonatlichen Burlesqueschows. Allerdings etwas, was genau diesen Kreis von Interessierten am Tag in diesen Club Führt. Einen Punk & Rockabilly Flohmarkt.

DSC00157

Keine Ahnung, ob dieser weltweit einmalig ist, aber in Deutschland wird es sicher keinen zweiten geben. Rockabilly Kleider, Punklederjacken, allerlei Accessoires und Musik aus allem was so mit Gitarren aus den Bereichen Rockabilly, Psychobilly, Punk, Hardcore und angrenzenden Musikstilen zu tun hat. Also genau das, was sich auch sonst so musikalisch im Wild At Heart tummelt

DSC00158Ich kaufte beispielsweise einen Horrorpops CD für 4 €, um zwei Stände später ebendiese CD für läpprige 1,50 € ausgezeichnet zu finden. Ärgerlich! Aber was solls. Hilft ja nix.

DSC00159Immer wieder schön, dieser kleine Flohmarkt, auf dem es tatsächlich nur schöne Dinge gibt und vor allem keine Händler – denn das nervt bei den allermeisten Flohmärkten in Berlin massiv.
DSC00165 DSC00164 DSC00163 DSC00162 DSC00161

Transen – Design

Designer
Die Mode-Designer sind meistens über ihre neuesten Kreationen selbst so entsetzt, daß sie sie manchmal mehrmals im Jahr wieder ändern.
© Willy Meurer (*1934)

Der Frühling naht und somit finden auch wieder die ersten Flohmärkte am Wochenende statt. Ich liebe Flohmärkte und liebe es mal zu schauen, was man dort so alles findet. Gute Qualität zu meist günstigen Preisen. Ich habe mir heute zwei größere Fohmärkte in hamburg herausgesucht und bin losgefahren.

Habe ich letztes Jahr noch viel eingekauft, habe ich heute wirklich wenig gefunden. 4 Shirts/Tops, 2 Platten (ja die Plastikscheiben, die es vor CDs gab (ja genau die kleineren Platikscheiben, die es vor MP3 gab ) ) und 2 Paar Creolenohrclips für insgesamt 16 €. Davon gingen 6 € übrigens alleine für die Platten drauf.

Insgesamt bin ich aber anscheinend viel wählerischer geworden als ich es das letzte Jahr noch war. Vermutlich liegt es auch daran, daß sich die Basics bereits in meinem Kleiderschrank befinden. Mehr als 2 Jeans oder schwarze Hosen braucht man ja nicht 🙂

Unter Anderem habe ich folgendes Shirt gekauft. Nicht, weil ich noch nie ein schöneres shirt gesehen habe, sondern, weil mich die Buchstaben sofort angesprochen haben.

was sehe ich da?
m, t, o und girl.Vielleicht bin ich paranoid, aber ich sehe sehr sehr oft das t genau neben dem girl und könnte ohne Fantasie t-girl lesen
andererseits sehe ich einen logischen Satz m to girl da kann ich mit nur wenig mehr Fantasie [m]ale to girl lesenAlso, wenn der Designer keine Transe war, dann fresse ich einen Besen.