Fotoshooting am Hafen für Sahneschnitte

Vor einem Jahr zur Obsession hat mir Karin von Sahneschnitte ein wunderbares rotes, samtiges Kleid auf den Leib geschneidert. Aber irgendwie fehlte immer noch, dazu ein paar schöne Bilder für ihre Homepages zu schiessen. Da ich gerade Urlaub habe, traf sich das hervorragend, mal nach Hamburg zu fahren und am Hafen diese Bilder einmal zu schiessen.

Karin hatte sich eigentlich den alten Kohledampfer „Anna“ ausgeguckt, dort stellte sich bei einer Probebegehung mit ihrem Fotografen allerdings heraus, dass das Schiff nicht groß genug ist, um mich insgesamt von den Schuhen bis zum Kopf auf ein Bild zu bekommen.. Da Kleid hätte zwar noch gerade gepasst aber ohne Beine und Kopf… nene, das wär nichts gewesen.

Trotzdem trafen wir uns unten am Museumshafen Övelgönne, um mal zu schauen, welche Bilderwelten noch so infrage kämen. Ein Schiff selber leider nicht, so bleiben meine Bilder auf der Rickmer Rickmers einzigartig, aber ein kleines bisschen Fernweh kommt am Ende sicher noch rüber, Leider habe ich erst 4 unbearbeitete Bilder bekommen, aber kommt zeit, kommen Bilder und da kommt noch etwas hinterher…

Etwas komisch haben die Menschen da zwar geschaut, die auf die Hadag Fähren warteten oder von ebendiesen kamen, aber gestört gefühlt hat sich von uns niemand… Eher andersherum. So kam eine Fähre mit einer Schulklasse auf Schulausflug an, die sich kaum von uns losreissen konnten, bis die Lehrerin etwas rabiater wurde und die Jungs und Mädels zum „mitkommen“ abkommandierte.

Vorher musste ich noch einige der üblichen Fragen beantworten, warum ich denn so rumliefe (Fotos fürs Kleid), ob es schwer sei auf den Schuhen zu laufen (mit etwas Übung nicht) und warum ich denn eine Frau sein will (will ich garnicht) … vor allem die Antwort auf die letzte Frage fand ich erstaunlich… die bestand nämlich aus einem einfachen „OK“ ohne weitere Fragen..

Als ich mich dann in einer windgeschützten Ecke neben einer Telefonzelle (was hat die eigentlich auf diesem Ponton im Museumshafen zu suchen) vom Federkleid in ein einfaches Kleid umzog, rauschte gerade eine weitere Fähre mit vollbesetztem Oberdeck an… Man man, ich muss auch überall Aufsehen erregen :-)

Auf jeden Fall machten wir noch eben mit meiner kleinen Knipse ein Bild, dass mich am Hafen mit einem „Hamburg Süd“ Containerschiff zeigt. Die fahren ja nun nicht auf der Spree, sie tragen das Wort „Hamburg“ in sich und schlussendlich, ist mein Vater für die Reederei mal gefahren… Lang her allerdings.

Dann ging es weiter nach Borghorst zur Nina…

CSD Hamburg Bilder

Bevor ich morgen einen Artikel zum CSD Hamburg 2012 schreibe kommen heute ersteinmal ein Paar CSD Hamburg Bilder von diesem sehr wetterändernden Christopher Street Day. Also viel spaß beim schauen.

CSD Köln 2012 Bilder

CSD Köln Bilder
In guter alter Tradition werde ich auch diesers Jahr wieder die verschiedenen Quellen, die CSD Köln 2012 Bilder auf den Seiten haben, verlinken. Wer also selber Fotos irgendwo im Netz versteckt, möge mir kurz mailen, ich werde sie dann einfügen.
Allerdings werde ich heuer nicht selber auf die Suche gehen, da ich nur als Gast auf dem CSD war und von mir selber dieses Mal keine Bilder zu erwarten sind.

http://www.sd-pictures.de/#/New%20Pictures/2012/CSD%202012/

 

Ich werde dieses Jahr vermutlich die drei großen Christopher Street Days: CSD Berlin, CSD Köln 2012, CSD Hamburg mitmachen und massig Fotos schiessen. Die werden dann später hier zu finden sein.

Und damit sie google auch findet – und somit auch Ihr, gibt es diese Seite schon jetzt.

Also nicht wundern, sondern bookmarken, denn am Sonntag nach der Parade, vielleicht schon am Samstag Abend kommen hier massig schöne Bilder, wie jedes Jahr
csd Köln, csd-Köln, bilder csd 2012, csd 2012, csd Köln 2012, csd bilder, csd fotos, Köln csd 2012, csd Köln 2012 bilder, csd Köln bilder, csd Köln fotos, fotos csd 2012, bilder vom csd, bilder vom csd 2012, csd 12 csd 2012 bilder, csd Köln 12, csd-Köln.de, csd fotos, csd in Köln, csd video, foto csd 2012, csd 2012 in Köln, csd 2012 video

CSD Berlin 2011

CSD Berlin 2011

DSC00326-1

Der CSD Berlin 2011 ist Geschichte und er war gut. Neulich erzählte mir ein Freund, irgendwas sei falsch, wenn es nicht Spaß sei, der mich antreiben würde… hmmmm Solch ein CSD ist Arbeit, Vorbereitung, schmerzende Füsse, Blasen an den nächsten Tagen und und und und. Teilweise echt kein Spaß… Und doch macht man es immer wieder, weil es sich lohnt.

DSC00291

700.000 Personen sollen in diesem Jahr an der Strecke gewesen sein und das bei einer verkürzten Strecke – und ja, gefühlt war einiges mehr los, als bei den Vorjahren, es war gut besucht vom Anfang am Kudamm bis zum Ende an der Siegessäule.

DSC00285

Um überhaupt mit meinem Einkaufstüten-Kostüm am CSD Berlin teilnehmen zu können, musste ich es dort ersteinmal zusammenbauen, da es sonst nicht trans-portabel war. Glücklicherweise fand ich einen Parkplatz am Bahnhof Zoo, und direkt daneben stand eine Gruppe Mädels, die mir für eine Flasche Sekt als Gegenleistung – die ich anbot – gerne behilflich waren. ….so konnte ich dann auch herausfinden, ob es hält und ich darin auch gehen kann… Es hielt.. zumindest ein wenig 😉

DSC00281

etwa eine halbe Stunde nach dem eigentlichen Start kam ich an und alles stand noch…. Berlin hat dem CSD mit diversen Baustellen ein Schnippchen geschlagen, so dass der ganze Zug etwa eine Stunde später erst startete, als gedacht. Wie sagte Tatjana Taft noch „Die machen das schon so lange, die müssen doch mal in der Lage sein, eine ordentliche Parade zu organisieren. Ich fand es nicht so schlimm, gab es doch so noch die Möglichkeit, etwas herumzuschauen, ein paar Personen der alljährlichen CSD-Reisegruppe zu treffen und sprechen und noch ein paar Fotos zu machen. Ausserdem waren Sheila, Janka und Dana auch noch nicht da.

DSC00358

Ich lief dann auch schon einmal alleine los, denn man kann ja noch mal kurz ins KDW schauen. Am CSD ist da eine ganze Menge los. Viele Personen und ich… Kurz noch einen Abstecher für ein Bild in der Louis Vuitton Abteilung und mal schauen, was es sonst noch zu sehen gibt… Erstaunlich, musste ich vor dem CSD noch um Tüten fast betteln, kamen nun auf einem Male aus verschiedenen Richtungen nette Damen und Herren auf mich zu und drückten mir weitere Tüten ind die Hand…. Und machten Fotos mit mir. Kostüm geglückt :)

DSC00345

Leider zeigte sich aber auch, dass der Rock, das Gewicht der Tüten nicht wirklich tragen konnte.. zumindest hielten die rechten Druckknöpfe nicht, die ihn am Korsett halten sollten, so dass ich eigentlich ab etwa hälfte der Strecke mehr damit zu tun hatte, meinen Rock festzuhalten, als in die Kameras zu strahlen… Ich tat es natürlich trotzdem so gut wie möglich … So viel zum Spaß am anfang. Trotzdem … das ergebnis zählt .. und das sind eine Menge schöner Bilder.

DSC00279

Selbstverständlich nicht so viele wie Sheila und Janka als Avatare, denn neben denen konnte man kaum bestehen… So ist es eben. Vor zwei Jahren war Lara Croft der Bringer, letztes Jahr mein Kostüm und dieses Jahr eben die Avatare. …wie Nina schon sagte. „ist eben der erfolgreichste Film aller Zeiten.. und den kennt jeder… Man könnte als Titanic gehen 😉

DSC00312

Interessant übrigens, wie oft ich gefragt wurde, ob ich ein paar Tüten abgeben würde. Das erste Mal war ich dabei noch wirklich sprachlos, als man mich allen Ernstes fragte, ob ich eine Tüte verschenke… Ähhh nein, natürlich nicht, ich brauche alle Tüten noch. Tut mir leid. Dass man mir allerdings wie auf diesem Bild meine Gucci Tasche entreissen wollte, war nur ein Fake 😉

DSC00310

Für mich endete dann übrigens dieser CSD auch nicht wirklich spassig. Warum – und warum ich schon früher mein Kostüm auflöste erzähle ich morgen..

DSC00356