Gender X in der Roten Flora

Gestern habe ich eine Email bekommen, mit der Bitte für eine kleine Veranstaltung Promotion zu machen und da kann ich schwerlich „Nein!“ sagen, denn ich würde am liebsten selber hingehen. Es handelt sich um eine Filmvorstellung mit Konzert in einer coolen Locatio n meiner Heimatstadt.

gender-x

Julia Ostertag zeigt in Hamburg in der roten Flora „Under the red umbrella“ und „Gender X“ , dazu wird in der Flora das gespielt, das Schanzenviertel am besten kann, Punk, HC und Electropunk, all das in der kaputtesten Einrichtung in der Schanze, der roten Flora, einem ehemaligen Revuetheater, dass besetzt und zum Stadtteilzentrum umgewandalt wurde.

Wie dem auch sei, in der Flora habenich manch Nacht gefeiert und ich hätte mich gefreut, das zu guter Musik und Gender X ebenfalls zu tun, aber das ist bereits am Freitag und da gehen in Berlin die Teddy Awards vor. Wer allerdings in Hamburg ist, sollte unbedingt in die Flora gehen und sich Gender X ansehen, der lohnt sich und Hamburg braucht eh immer noch etwas Drag-Nachhilfe.

Spannend ist, dass Julia erhöhtes Interesse an Gender X feststellen kann, entweder hat sich die gesellschaft geändert, oder ein Low-Budget Film braucht einfach seine Zeit, bis er sich per Mundpropaganda herumspricht… beise schön, wenn es so weit ist.

Gender X mal nicht im Heimkino

Ausnahmsweise muss ich mal wieder auf ein Wochenende hinweisen – auf das nächste um genau zu sein.

Mich erreichte heute nämlich eine Email von Julia Ostertag, die darauf hinwies, dass am nächsten Samstag im Rahmen des anti-homophietages am Samstag im Chaekpoint Scharni ihr Film Gender X gezeigt wird. Wer den noch nicht gesehen hat und sich für die berliner Dragszene interessiert, sollte dort dringed einmal vorbeischauen.

Was es genau mit dem Film auf sich hat findet der geneigte Leser unter meinem Review dazu. Ein Film, der mich absolut flashte und nicht zuletzt auch einer der Gründe sein dürfte, warum ich dann tatsächlich nach Berlin unmgesiedelt bin.

Ab 20:00 wird Gender X gezeigt und Julia Ostertag wird auch anwesend sein.

Achja, das ganze ist For Free.

Also, erst Film schauen, und dann die ganze Baggage auf :Nina Queers: Irrenhouse Party live ansehen.

Wer allerdings schon etwas früher Zeit hat, der kann davor ab 18:00 bereits den Film Glen Or Glenda sehen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=PPDk6K2oTQw[/youtube]

Gloria Viagra – Berlin

 

Gloria Viagra

gloriaviagra.jpg

Weiter gehts in der Reihe Stars und Sternchen mit einer Dame, die ob ihres Namens wohl nie in meinem Emailfach landen würde, da mein Spamfilter gegen ihren Nachnamen allergisch reagieren würde. Gloria Viagra, meiner ersten der Berliner Drags und Transen, die die Welt dringend kennen sollte.

Irgendwo las ich über Gloria mal folgendes:

Gloria Viagra ist die Tochter eines misslungenen Versuchs, Barbies aus genmanipuliertem Raps herzustellen, was eigentlich Erdöl einsparen helfen sollte. Also ist die lange, langbeinige Schöne einer der wenigen positiven Aspekte, die die Genpfuscherei hervorgebracht hat.

Na, ob es einer der wenigen positiven Aspekte der Genmanipulation sit, wage ich zu behaupten, aber langbeinig ist sie auf alle Fälle. Alleine ihrer Größe nach zu urteilen ist sie eine der größten weil längsten Berliner Drags.

groesse.jpg

das ist wahre Größe.

…Aber darüberhinaus hat Gloria Viagra es dank ihres Schaffens auch in die Riege der Stars und Sternchen ganz oben geschafft.

djane.jpgGloria Viagra hat den meisten Berliner Drags etwas voraus. Sie ist eine der wenigen, die nicht in etwa das Pausen- doch Überganglose Aneinanderreihen von Platten respektive CDs als ihre Arbeit als DJane ansieht, sondern darüber hinaus eben Ihr Handwerk vor den Plattentellern wirklich versteht. Vielleicht hat diese Gemeinsamkeit auch zu einer gemeinsamen Party mit :Ades Zabel: geführt, aber dazu später mehr. Gloria Viagra hat es auf jeden Fall geschafft ein wenig weiter als andere Berliner Drags aus der Drag-Madonna-Party Ecke herauszukommen und zusätzlich auch andere als die üblich verdächtigen Partys zu beschallen.

Daneben ist sie aber immer wieder dort zu finden, wo man Berliner Drags erwartet, im GMF Club, im Sage, im Goya, gerüchteweise im Berghain, in :Nina Queer:s Irrenhouse, auf GMF-Sommerpartys oder eben auf ihrer herrlich unprätentiösen eigenen After Aua Partyreihe im Kinzo Club, die sie mit Ades Zabel zusammen ausrichtet.

Gloria scheint dabei die Balance zwischen Glamour auf der einen Seite und größtmöglichem Trash auf der anderen Seite erreichen zu wollen. Das zeigt sich beispielsweise darin, eben nicht immer Glamorös unterwegs zu sein, sondern unterm glitzernden, funkelnden Strass-Halsband gerne auch mal mehrere BH’s und deutlich sichtbare Silikontitten zu zeigen oder auch mal „etwas andere“ Perücken zu tragen. Ich erinnere mich an eine Begebenheit mit einer Hamburger Freundin im GMF, die mich zu folgender Aussage verleitete:

Der Große Wust Perücke hinter dem Mischpult, dass ist übrigens Gloria Viagra.

gloria1.jpg
glamorös ist irgendwie anders und doch bester Trash

Trashig aber sehr genial scheint auch ihr Squeezebox!! Projekt zu sein. Gloria Viagra zusammen mit Sherry Vine als queere Rockband Squeezebox!!. Da die beiden vor meiner Berlin-Zeit als Squeezebox aktiv waren ist mir das Projekt leider nur aus kleinen Schnipseln in Gender X bekannt, aber es scheint wohl so, als würden die beiden sich im August 2007 für einige Shows wiedervereinigen und die Hütten rocken. Da es die Six Inch Killaz ja seit geraumer = langer Zeit nicht mehr gibt, will ich zumindest hier einmal vorbeisehen.

Ich sag mal so, der 10. August ist als Termin vorgemerkt

 

squeezebox.jpg

Ansonsten verdingt sich Gloria Viagra als Moderateuse oder Djane auf irgendwelchen CSDs, nicht bei Eröffnungen von irgendwelchen Autohäusern und trotz offensichtlichem Könnens nicht als Bauchtänzerin bei türkischen Hochzeiten, dafür aber als politische Person mit mir unbekanntem Erfolg oder Misserfolg.

Sicher ist aber, dass all das wofür sie eintritt ein wenig mehr Beachtung finden wird, wenn eine große Gloria Viagra dafür eintritt als wenn so ein Typ, der ihr ziemlich ähnlich aussieht, für irgendetwas eintritt.

Ihre damalige Kolumne in der Sergej ist seit längerer Zeit nicht mehr in ihrer Hand sondern ist heute Biggy van Blond’s Sprachrohr an die berliner Gaymeinde. Aber zu Biggy kommen wir vielleicht ein andernmal, wenn ich nicht vorher für die hier verwendeten Bilder von Berlin4Fun oder Gloria selber abgemahnt wurde….

Die Pille für den Mann

Gender X

genderx2.gifGender Xspacer.jpg

Was ist es doch für eine nerven und Zeitaufreibende Prozedur für eine Person, die das Geschlecht ändern oder zumindest angleichen möchte…

Endlose Jahre der Ungewissheit, Arztbesuche, Psychologen, Hormone, Operationen und und und.Das geht doch auch alles viel einfacher. Einfach eine Pille GenderX geschluckt und schon ist alles gut.

…So hofft man zumindest.

Abgesehen davon, dass ich Gender X eher mit etwas anderem in meinen Geanken verbinde, so erinnern mich diese Gender X Pillen an etwas völlig anderes, nämlich an die „Rote oder blaue Pille“ Situation in Matrix.

matrix

matrix2.jpg

Die rote oder blaue Pille.spacer.jpg

Wie war es noch? Neo durfte auswählen, ob er die rote oder blaue Pille nimmt. In einem Fall geht sein Leben wie gewohnt und in geordneten Bahnen weiter, im anderen Fall ändern sich sein Leben, seine Umwelt, seine Freundschaften, seine Meinung über sein bisheriges Leben und noch diverse andere Dinge nicht nur schlagartig sondern auch unwiderbringlich.

Dazu ist eine weitere Analogie zu matrix, dass man erst Jahre später (Im Film bei Matrix III) weiß, ob man die richtige Entscheidung getroffen hat, oder ob es nicht doch besser gewesen wäre, wie immer weiterzuleben.

Ein Glück, dass ich nicht zwischen rot oder Blau wählen muss oder möchte.