Danke Blush Lingerie

Riesenposter gesucht – Plakatwand gefunden!

imgp3676.JPG

In meinem Beitrag „Wohnen nach Wunsch“ habe ich ja schon erwähnt, dass ich eigentlich noch ein Riesenposter für meine nackte weisse Wand suchen würde.

Nun waren wir dabei nicht ganz untätig, sheila schaute etwas rum und ich richtete mich einmal direkt an H&M mit einem wirklich wirklich guten Grund, warum sie mir ein schönes Riesenposter schicken sollten. H&M sah das irgendwie anders und redete sich mit irgendwelchen Rechten heraus, die sie nur für eine Plakataktion hätten… Die wären mir eigentlich ziemlich egal. Immerhin ist meine Wand ja nur minder öffentlich – also zumindest nicht immer. Sei es drum, H&M wollte nicht.

Blieb also Sheilas Versuch, meine Wand zu bedecken… Sie fragte bei Blush Lingerie an und beschwatzte mit 10 Emails die dortigen Herren und Damen so lange, bis sie ihr das letzte Plakat versprachen – und dieses mir per Kurier zusandten.

Nun habe ich also ein Plakat für meine nackte Wand…. – Plakat? Naja, Plakatwand wäre genauer. Das Paket, dass man mir zugesendet hat, beinhaltet eher ein Puzzle statt ein Plakat. Acht Teile, die jeweils die Größe von 125*90 cm haben.

Ich habe jetzt also für meine Wand ein Plakat von knapp 4 Metern breite und 2,50 Metern Höhe und beim besten Willen noch keine Ahnung, wie wir das ordentlich an ie Wand bekommen, so, dass es auch gerade ist. Meine Wand reicht aber knapp aus für ein Plakat dieser Größe und doppelseitiges Klebeband hab ich auch.

Fest steht, dass H&M Poster schaut nun lächerlich klein aus 🙂 Leider muss ich das Plakat nächste Woche an Sheila zurückgeben 🙁 Diese Fototapete würde ich schon ganz gerne bahelten.

Langsam wird meine Wohnung transisch. Fehlt nur noch der weisse Bezug auf meinem Sofa.

Nachzulesen:
Wohnen nach Wunsch
Danke Blush Lingerie
Dreharbeiten am Brandenburger Tor
Essen oder Schuhe shoppen
Kommen wir zum Wesentlichen
Dragqueens auf RTL

RoberNO Cavalli at H&M

roberto-cavalli1.jpg

OZG Berlin, Beweisbeschluss vom 8.11.2007
MIR 2007, Dok. 178, Rz. 1 1


Zur Sache: „Roberto Cavalli at H&M“

Zoe Delay (zd) hat vor dem Obersten Zoe Gericht Berlin die H&M Hennes & Mauritz GmbH wegen einer im November 2007 bundesweit verbreiteten Werbung unter dem Motto „Roberto Cavalli“ auf Unterlassung verklagt. Im Rahmen dieser Kampagne sollten insgesamt 45 Produkte mit einem für einen solch bekannten Designer wie Roberto Cavalli besonders günstigen Preis verkauft werden. Die Klage wird auf die Behauptung gestützt, als eines dieser 45 Produkte sei für einen goldenes Paillettenkleid zum Preis von 199,00 EUR geworben worden, welcher am 08.11.2007 in ausgesuchten H&M Stores erhältlich sein sollte. Trotz dieser Werbung sei dieses Pailettenkleid in verschiedenen der H&M Stores bereits unmittelbar nach Geschäftsöffnung nicht mehr erhältlich gewesen. Teilweise sei Kunden bereits kurz nach Geschäftsöffnung mitgeteilt worden, dass dieses Kleid ausverkauft sei.

zd: Werbeaktion sei unlauter, da Produkte nicht ausreichend vorgehalten wurden. Die Klägerin (zd) meint, die Werbeaktion sei unlauter gewesen, weil das Lockvogelangebot Pailettenkleid von Roberto Cavalli nicht in angemessener Menge zur Befriedigung der zu erwartenden Nachfrage vorgehalten worden sei. Den Beklagten solle daher verboten werden, zu Wettbewerbszwecken für Produkte zu werben, wenn diese an dem angekündigten Datum nicht mehr vorrätig seien.

hm500_500.jpg

So schnell könnne sich Meinungen ändern, gestern schrieb ich noch euphorisch über die Kollektion Roberto Cavalli @ H&M heute schreibe ich mit Ernüchterung.

Natürlich ist das oben ein Witz und natürlich verklage ich H&M nicht, aber die Sache ist so verkehrt nicht. Irgendwie ist die ganze Aktion schon Arg nah dran am Lockvogelangebot, wenn es eine Stunde nach Öffnung schon die meisten Produkte nicht mehr zu kaufen gibt.

Aus den bisherigen Erfahrungen beispielsweise mit Karl Lagerfeld sollte H&M ja eigentlich gelernt haben, dass der Bedarf schon größer ist als die Stücke, die sie tatsächlich vorgehalten haben. Wenn man vorhat, etwas besonders exklusiv werden zu lassen, dann sollte man eben nicht wie getan werben… zumindest wenn man zufriedene Kunden behalten möchte.

Ich selber bin darüber nicht wirklich zufrieden – eher unzufrieden.

H&M Customer Service bitte notieren:

zufriedene Kunden: -1

Roberto Cavalli @ H&M

gestern fahre ich ohne mir über irgendwas Gedanken zu machen durch Berlin Mitte mit meinem Auto und mein Blick bleibt an einem Werbeplakat hängen.

roberto-cavalli.jpg

Nicht an irgendeinem Werbeplakat sondern an einem großen. Ich nehme mal an, mindestens 60 x 10 Meter lang und von H&M. Soso, nach Karl Lagerfeld und Madonna haben sie nun also Edeldesigner Roberto Cavalli für eine H&M Kollektion gewonnen. Ich habe ja schon bei Karls Kollegtion neidisch die Plakate angesehen und dann doch nichts gekauft und nun passiert das Gleiche schon wieder.

Mönsch, welch geile Fummel, aber teuer. 199 € für ein Pailettenkleid. … Ich meine, ich habe für meines 99 € gezahlt. Aber das war nicht von Roberto Cavalli sondern von Otto !!!… Dann sind 199 € eigentlich nicht zu teuer, wenn man ehrlich ist. Aber ich fürchte, ich werde doch lieber wieder losgehen und mir ein günstigeres Kleid ohne Designer Label kaufen…

Obwohl wer weiß…. Wie gesagt, der Fummel sieht schon wirklich klasse aus. Aber wenn ich das goldene Paillettenkleid kaufe, brauche ich ja auch wieder passende Schuhe und die gibt es auch in der Kollektion… und eine Handtasche… und und und. das würde teuer.

Immerhin kleidet Roberto Cavalli stars wie Christina Aguilera, Madonna, Jennifer Lopez, Anastacia und Alicia Keys ein. Auch Mary J. Blige, Cindy Crawford, Bono und Sting gehören zu seinen Kunden.

Also ich finde in der Reihe mache ich mich absolut richtig.

roberto-cavalli.jpg

Also ab morgen früh gibt es die Teile ind ausgewählten H&M Stores

Die Cavalli at H&M-Kollektion wird es in folgenden deutschen Städten geben:

  • Berlin (Alexa – Alexanderplatz, Friedrichstraße 79/80, Kurfürstendamm 237, Potsdamer Platz Arkaden)
  • Bonn (Poststr. 21)
  • Dortmund (Westenhellweg 11-13)
  • Düsseldorf (Jan-Wellem-Platz, Schadow-Arkaden)
  • Frankfurt (Zeil 85-93)
  • Freiburg (Kaiser-Joseph-Str. 202)
  • Hamburg (Alsterhaus, Spitalerstr. 12)
  • Hannover (Georgstr. 14)
  • Heidelberg (Hauptstr. 1)
  • Köln (Menoritenhof, Schildergasse 98-100)
  • Leipzig (Peterstr. 1)
  • Mannheim (E1-1)
  • München (Kaufingerstr. 18, Arcade)
  • Münster (Ludgeristr. 11-17)
  • Nürnberg (Karolinenstraße)
  • Oberhausen (CentrO)
  • Stuttgart (Königstr. 14)

Snowboardfahren im Urlaub

Urlaub
Urlaub ist, nichts zu tun und den ganzen Tag dafür zur Verfügung zu haben.
Unbekannt

Geschlossen aus Urlaubsgründen. Ich werde allerdings nicht nichtstun sondern mich mit einem Snowboard weißen Bergen in selbsmörderischer Manie herunterstürzen. Yeah Leben !

Gestern fiel mir allerdings noch ein, dass ich irgendwie gar keine Winterstiefel habe. Genaugenommen habe ich 2 paar Stiefel. Diese allerdings sind für einen Urlaub mit Freunden nicht geeignet – Für echten Schnee und eis aufgrund der Absätze im Übrigen auch nicht.

Bei H&M fielen mir gestern zufällig 2 Lammfellstiefel zum Preis von 2,95 € in die Hände. Extrem Herabsetzing!!!

75+2,95/2 = 38,97

Sehr schön, damit ist der Durchschnittspreis meiner Schuhe in dieser Woche auf moderate 38.97 gefallen und ich kann mit meinen neuen Stiefeln beruhight snowboarden fahren.

Bis bald