Alle Vorbereitung für die Katz

Ich bin ja nicht gerade dafür bekannt, dass ich lebensunwichtige Dinge sonderlich allumfassend vorbereite. Freitag Nachmittags weiß ich in der Regel noch nicht, was ich am Wochenende so treibe und und in der Woche vorm CSD hab ich meistens keinen blassen Schimmer, was ich so tragen werde.

Klar: sowas geht ab und an daneben, aber komischerweise irgendwie noch viel häufiger glatt. Über die letzten 37 äääh 27 😉 Jahre habe ich mir das „das klappt schon irgendwie“ zum Lebensmotto gemacht und bleibe so noch einigermaßen ruhig, wenn andere bereits ausflippen würden… Nur ganz selten breche ich aus dieser Verhaltensweise aus.

So zum London Burlesque Festival… Es war lange klar, dass wir dort hinfahrenfliegen würden, eine Unterkunft war gebucht, der Flug ebenso und das Datum war auch kler, wie das Thema „Burlesque“… Zeit, das ganze mal anders anzugehen. Ein schönes Outfit musste her. Grün – und schwarz. Korsett, Burlesque-Rock, tolle Schuhe.

brocade-stripe-green-burlesque-overbust-my-010-azs--2714-pdas richtige Grün-Schwarze Korsett fand ich bei korsetts-de.com… seltsame Domain, ja, aber scheinbar ziemlich gute Korsetts zu einem fairen Preis, zumindest, wenns, das hält, was versprochen wurde. Ich bestellte also, gleichzeitig fand ich einen einfachen Burlesque Rock woanders und um das ganze abzurunden bestellte ich tolle, grüne glitzer Bordello High Heels. Tolll alles fertig geplant. Nun warten und geniessen, ein schönes Outfit zu haben…

bordellos

Aber so leicht ist es dann eben soch manchmal leider nicht – zumindest in diesem Fall…. der Rock kam schnell, war aber soooo spannend nicht… Dafür gibt es aber Idee im KDW , grün-schwarze Federn zum Schweinepreis und die Schneiderin meiner Wahl in der Oranienstrasse. Aufpimpen ist die Devise. Klappte auch gut, Haken an die Sache. Die Bordellos kamen ebenfalls und passten – Ebenfalls ein Haken. Mit dem Korsett hingegen war es nicht so einfach.

Die Bestellung ging irgendwie verloren – sollte ich irgendwann einmal einen Nachbarn oder den Briefträger in einem grün schwarzen Korsett sehen, werde ich vielleicht auch herausfinden, wo die Sendung abgeblieben ist. Zumindest bei mir angekommen ist sie nicht. Doof…

Nun also etwas dringender ein neuer Versuch… Leider hat mein Briefträger das letzte bekommen und es gab keine mehr, es musste also erst hergestellt werden. Wertvolle Zeit. … Die Damen und Herren, gaben aber Gas und sendeten es alsbald los – UND es kam an.

Was soll ich sagen:
Design: stimmte,
Qualität: extrem gut für den Preis
Größe: uuuh knapppppp.

Frei nach meiner Devise „Das klappt schon irgendwie“… einpacken und ab nach London.

Leider musste mir dann aber Diana sagen, dass sie mich so ausser haus nicht gehen ließe Es sei eindeutig zu klein, und man sähe das sehr eindeutig an der nicht geschlossenen Lasche hinten. Und schweren Herzens musste ich zugeben: Sie hatte Recht….

DSC04590-001

Da hatte ich nun also ein tolles Outfit mit glitzernden Bordellos, einem wirklich aufgepimpten Rock und einem tollen hochwertigen Korsett ….welches mir zu klein war – und ging dann in einem – zwar auch tollen – aber doch vergleichsweise einfachen Kleid zum London Burlesque Festival.

Merken: Planung bringt einen auch nicht viel weiter.

jaja, mancheiner wird nun sagen: „Gute Planung mit genug Zeit und Akribie schon“, dafür bin ich aber offensichtlich nur mittelmäßig gemacht.

Aber ich plane weiter: Da die Qualität stimmt und das korsett eigentlich super ist, habe ich es Freitag zur Schneiderin meiner Wahl gebracht, um die Lasche deutlich zu verlängern… Mal sehen, ob es hinhaut, ansonsten kaufe ich doch dieses Volloutfit bei French Market Stitch, das ist auch grün-schwarz, allerdings auch einige Male teurer 😉

Vintage, burlesque und 50er Jahre Frisuren Videoshooting I

Vintage, Retro  und 50er Jahre Frisuren Videoshooting

104_0116

Es ist schrecklich gerade, ich komme einfach zu nichts und bin ständig gestresst und zumeist nichteinmal zum Schlafen geschweigedenn zum Bloggen zu Hause. Gerade sitze ich im ICE nach Köln und ärgere mich über die miese – soll heissen: nicht vorhandene – Internetanbindung, die mich zwingt Wordpad zu öffnen und dort hereinzutippen.

50er frisurenDie letzte vergangene Woche stand daher auch nicht im Zeichen der Bloggerlangeweile sondern eher im Zeichen der Überanspannung eines anderen Projektes.

http://pinup-fashion.de

Manche mögen die Seite schon gesehen haben, wer nach einem Keywort zu Rockabilly, Pinup, Vintage oder Burlesque-Kleidung sucht, kann sich dagegen fast sicher sein dass im diese Seite – zumindest in den Google Suchergebnissen – schon einmal über de Weg gelaufen ist. Doch habe ich gemerkt, dass viele Personen diese Seite auch finden, obwohl sie nicht nach Kleidung suchen, sondern nach Frisuren. „Vintage Frisuren“, Burlesque Frisuren“, „Rockabilly Frisuren“, „Pin Up Frisuren“ und und und.

vintage Frisuren

Die Seite wird also zu verschiedenen Frisurenarten gefunden – gut – , enthält dazu allerding etwa Null ( 0 ) Inhalte – doof -. Also kam ich irgendwann auf die Idee, dafür Rockabilly Frisuren How To Videos machen zu lassen. Gut, dass ich Olli und sein Fotostudio (meine hamburger Wohnung) kenne. Insofern hatte ich nach wenigen Minuten, die Zusage, dass olli beim Frisuren-Video-Shooting dabei wäre.

vintage hairstyling

Ich dachte dabei an ein Mädel, eine Visagistin und eine Kamera in Ollis Fotostudio…. Doch so nicht mit Olli…. Es wurde dann etwas größer. Aus einem Mädel wurden zwei, aus einer Videokamera wurden drei HD-Videokameras, aus dem Studio wurde ein Studioausflug in eine 50er Jahre Wohnung von Freunden und aus einer Visagistin wurden zwei, aus einem Termin wurden zwei Wochenenden und ein Pick Up und aus den vier Personen insgesamt wurden teilweise mehr als 10 Personen in der Wohnung. Irgendwie wurde also alles immer professioneller, bis auf die Kleidung für die Bilder des jeweiligen Beitrages und den jeweiligen Abspann des Videos.

104_0089

Noch Dienstag letzter Woche hörte ich von Planungen, beispielsweise das Burlesque Frisuren Video mit einem Samtkorsett und Halterlosen zu shooten. S-T-O-P das geht nun wirklich nicht, also setzte ich Dienstag Nacht gegen zwei Uhr nachts mal ein Paar Hebel in Bewegung und setzte vier Mails an Sammy von Redcat7, Diana von Buy Unlike, Mario von Rockabilly-Clothing und Silvie von Jungbluth Design in Hamburg ab und fragte mal nett an, ob irgendwer bereit wäre ein wenig Kleidung zu verleihen. Für ein Vintage, Burlesque und Rockabilly Frisuren Shooting passt eben keine Streetwaer a`la Khujo. Ohne große Hoffnung kam ich Mittwoch morgen um 10 Uhr zur Arbeit und fand in meinem Postfach drei Zusagen von allen ausser Jungbluth. Wow. Damit hatte ich nicht gerechnet. Doch damit ging die Arbeit erst los.

104_0115-1

Versuche mal einer zwei Mädels die volle Auswahl dreier toller Online Shops zu geben mit dem Hinweis, sie müssten sich schnell entscheiden. Ich weiss nicht, wie viele Mails ich Samstag bekommen habe mit Ideen und Änderungen und und und. Am Ende musste ich dann doch entscheiden und es wurde noch einiges später als den Tag vorher. …Nun hiess es zu hoffen, dass der Postman drei Mal klingelt und auch alles in Hamburg ankommt. Zur Sicherheit und für alle Fälle habe ich noch vier eigene Outfits mitgebracht und so hatten wir massig Auswahl für gerade einmal sechs geplante Videos. Meine Inventurliste am Shootingtag, ergab folgendes:

burlesque Haare

Redcat 7

Satinunterrock schwarz
Korsett federn Braun
Korsett schleppe federn Braun
Halsband Braun
Slip Pailetten schwarz
Slip ohne Pailettenschwarz
Korsett ferdern grün
2x Armstulpen grün
Kopfschmuck korsett grün
Kopfschmuck rose weiss
2x kopfschmuck rose rot
Pencilrock blau rot mit bommel
Pencilrock blau weiss/rot
Taillenkorsett blau weiss/rot
Halsband blau weiss/rot
Carmentop Weiss/rot
Pencilrock blau/rot
Halsband blau/rot
Carmentop blau/rot
Workerjeans blau
Hemd rot/weiss

104_0091

Ars Vivendi / Rockabilly-Clothing.de

2x Nahtnylons III
2x Nahtnylons IV
2x Nahtnylons V
Vintage Heartbreaker Kleid Schwarz/weiss
Vintage Lucky thirteen Kleid schwarz
Ponymädchen Kleid Leo/rot
Heartbreaker Kleid rose/weiss
Army Kleid Ponymädchen
Army Gürtel Ponymädchen
Army Schiffchen Ponymädchen
Petticoat Bettie Page Clothing
Strapshalter Bettie Page schwarz

104_0095

Buy Unlike

Retro Kleid Dixifried rot
Retro Kleid Pinup Couture schwarz
Cherrykleid Pinup Couture schwarz
Leokleid Deadly Dames schwarz
Lackgürtel schwarz

Kleiderschrank Zoe

Swingkleid Collectif rot/weiss Punkte
Kleid Pinup Couture rot/leo
Kleid Pinup Couture Leo
Jungbluth carmentop schwarz/leo
Jungbluth Pencil Skirt schwarz/lei
jungbluth Korsett Leo
Kiss me deadly Slip
Kiss me Deadly BH
Kiss Me deadly shapewear
Lascana Shapewear
billig leokorsage
Minizylinder rot
Minizylinder schwarz
Blume rot
Blume rot/weinrot
Blume rose

Plus eine große Reisetasche aus meinem Schuhschrank.

104_0094
Eine Traumhafte Auswahl, Albtraumhaft nur, dass die Mädels nicht meine Größe haben und ich eh alles zurückgeben muss 🙂

Trotzdem großartig und ich danke allen drei Labels und Shops sehr. Und auch, ohne schon bearbeitete Bilder oder eines der ersten 4 Videos gesehen zu haben, scheint es mir, als hätte es sich gelohnt.

burlesque frisur

Weiter geht es dann am Samstag.

Korsett Berlin: Wo kaufen?

Manche Dinge gestalten sich schwerer, als man es gemeinhin glauben mag.

Korsett Berlin

Sol stellte sich mir neulich die Frage, „Wo kaufe ich ein Überbrust-Korsett? Berlin sollte dabei allerdings der Verkaufsort sein, denn solche Sachen probiere ich gerne an, um die richtige Größe zu testen und auch zu wissen, die dieses dann letztendlich geschnürt passt. Da ich schon lange einen Bustle Skirt in rotem Satin mit schwarzer Spitze bei mir herumliegen hatte, war klar, dass zu meinem geplanten La Fete Fatale Outfit ein ebensolches Satinkorsett in Rot / Schwarz dazugehören sollte.

Soweit so gut, jetzt musste ich nur noch eines kaufen und man möchte ja glauben, dass rote Korsetts in Berlin an jeder Ecke verkauft würden. Nur wo? In Hamburg wäre das soweit klar. Dort gibt es rund um die Reeperbahn diverseste Läden und alleine bei Hustler gibt es das ganze Sortiment vom billigen Unterbrustkorsett für 49 € bis zum Revanche de la Femme Designerstück. Da ich in der Woche vor dem CSD Hamburg als ich da war, aber noch nicht wusste, wie der  Rock in Natura aussehen würde, liess ich sie hängen und musste eben in der hauptstadt einkaufen gehen.

Ab ins Internet: „Korsett Berlin“ eingegeben und mal geschaut, was es da so gibt… Viel auf den ersten Blick, aber die Preise von TO.mto oder Agent Provocateur zahle ich dann doch lieber, wenn ich ein wirklich ausgefallenes Korsett suche. Ein rotes aus Satin sollte man auch zu einem bezahlbaren Preis finden…

Dann fand ich den Laden „Zugeschnürt“ mit einem guten Beitrag in Qype. Die Kategorie sollte Dessousgeschäfte in Wilmersdorf sein… Uhlandstrasse! Wo auch sonst. Leider war mein Handy leer und so musste ich mir die Adresse merken. … Dort angekommen fand ich NIX… Kein Dessousgeschäft, keine angekündigten „hochwertigen Korsetts und Corsagen“ und erst recht keine „umfangreiche und qualifizierte Kundenbetreuung“…

Nun denke ich ja in solchen Situationen an einen Fehler meinerseits und suchte so das nächstbeste Internetcafe auf… Bevor ihc nach Berlin zog, konnte ich die wittern, dieses Mal allerdings suchte ich bestimmt 20 Minuten bevor ich entnervt zum Bahnhof Zoo fuhr, weil da eines sicher war. Einen Euro un d5 Minuten später fuhr oich ein weiteres Mal zu der angegebenen Adresses, nun wissend, dass ich diese bei Qype richtig abschrieb… Trotzdem nix…Es kannte das Geschäft auch niemand vor Ort

Nun auch einem Qype kann man nicht trauen. Das Geschäft kann ja umgezogen sein, also zurück zum Internetcafe um zu schauen, ob der Laden wohl umgezogen sei. Also auf zugeschnürt.de gegangen und nachgesehen. Nein, dort stand im Impressum die gleiche Adresse. Vermutlich ein Onlineshop, der sich bei Qype einen guten Link und einen vorderen Platz bei Google erschleichen wollte… Ist zwar nicht erlaubt, klappt aber… Doof, wenn man vor Ort stand und nix findet. Nun allerdings stand ich am Bahnhof Zoo und überlegte, wo ich wohl sonst in Berlin ein Kosrsett kaufen könnte…

„ich will ja nix besonderes vielleicht gibt es soetwas gar bei Beate Uhse“ das war ja nur 100 Meter entfernt, ein Blick kann also nicht schaden, und es gab sogar rote Korsetts… in XL, aber da hätte ich doppelt reingepasst, ausserdem, bei Beate Uhse kaufen???? Nein nein. Nächster Versuch war dann Vampiria im Europacenter. Na klar gab es da rote Satinkorsetts. Leider nur als Unterbrustkorsetts. Auch nicht das, was ich suchte, also weiter im Programm.

Ich gestehe, schon zu diesem Zeitpunkt keine Lust mehr gehabt zu haben, also fuhr ich dahin, wo ich wusste, dass ich sicher das gesuchte finden würde – zum dritten Mal an diesem Tag – in die Uhlandstrasse zu Hautnah…. Okay, selbstverständlich hatte Hautnah das gesuchte Korsett, sogar in verschiedenen Ausführungen… eines passte wie angegossen und sollte die süße Summe von etwa über 300 € kosten. Schluck… da sind wir dann doch im To.mto Preis… Ähh für ein normales Satinkorsett ausserhalb meines gewünschten Preisrahmen. Da kann ich ja auch gleich zu Revanche de la Femme fahren, die – wen wunderts – in der Uhlandstrasse einen Laden haben.

Und genau das tat ich dann auch, ich fuhr etwas weiter die Strasse entlang um einmal mehr ein Ladengschäft dort zu suchen, denn wenn der Preis schon dementsprechend ist kann man ja auch gleich beim Original kaufen… Das tat ich dann aber nicht, da drei Frauen vor mir bedient werden wollten. Drum machte ich ebenso – soll heissen bedient – kehrt und verliess den Laden um mir Gedanken zu machen, was ich denn nun so zu dem Bustle Skirt tragen sollte…

Glücklicherweise fiel mir dann noch der Laden Plaste + Elaste in der Bergmannstrasse ein, der auf den ersten Blick ein identisches Korsett wie Hautnah zu etwa einem Drittel des Preises anbot, dass ich dann tatsächlich auch glücklich kaufte.

Man man man, ich habe insgesamt sieben verschiedene Versuche gebraucht, um in Berlin ein einfaches Satinkorsett zu kaufen. Das nächste kaufe ich dann doch wieder im Internet… Oder ich fahre nach hamburg, da weiss ich, wo ich welche finde….

New Burlesque @ Bang Bang Club

Okay, wie ich gestern beim Artikel über Joe Black bereits angekündigt habe, kommt hier der zweite Teil der großartigen zweiten Auflage der La Fete Fatale und somit ein Artikel mit massig New Burlesque Videos, mit Feuer, Tanz, Musik und kunsvollem Entblättern.

burlesque Shows

Doch vor dem Anschauen musste ich ersteinmal den Bang Bang Club finden und das war weniger einfach als erwartet. Sheila war bereits vor Ort, Janka sollte später kommen und ich musste selber hinfinden. Eigentlich ein leichtes. Auf die Webseite des Bang Bang Club schauen, dann die Adresse in Google maps eingeben und losfahren. So war zumindest mein Plan, doch Google kannte die neue Promenade nicht und so dauerte es eine Ganze Weile und ein Schmökern im ungekauften Berlin-Stadtplan der nächstbesten Tankstelle, um herauszufinden, wo ich denn eigentlich hinmuss….

Hackischer Markt also? Hmm nahe des Strassenstrich, dessen Mädels bekannt dafür sind, alle korsettiert zu sein. Na die werden an diesem Abend nicht schlecht gestaunt haben, dass da so viele andere Mädels ebenfalls korsettiert an ihnen vorbeiliefen und nicht etwa ihnen einen Platz wegnehmen wollten, sondern stande pede in Richtung Bang Bang Club stöckelten, um dort die La Fete Fatale zu feiern.

100_0215

Und wenn ich jetzt eben “viele” schrieb, so meinte ich das absolut ernst, denn der Bang Bang Club war so gut gefüllt, dass man kaum an die Bar kam und obwohl es keinen wirklichen Dresscode gab, haben sich wirklich fast alle in möglichst stilechte burlesque Outfits geschmissen, einige leicht fetischlastige oder Boheme Sauvage – mäßige 20er Jahre Outfits waren auch dabei, aber eigentlich alle haben sich viel Mühe gegeben. Wussten wohl alle, dass dieses eine Veranstaltung ist, in der Frau Else Edelstahl ihre Finger hat und somit ein hochwertiges Äusseres ERWARTET wird.

Kurz schlucken musste ich an der Kasse, nicht etwa, weil mein Name nicht auf der Gästeliste gefunden werden konnte – er war drauf, allerdings las ich den großen Hinweis, dass auf der La Fete Fatale Fotografieren ohne Genehmigung verboten sei…  Wäredoch zu langweilig, hier keine Bilder der Besucher und Videos der Burlesque Shows posten zu können. Glücklicherweise lief mir ein Paar Minuten später Else über den Weg und ich konnte mir von ihr eben eine mündliche Genehmigung holen.

Chrys Columbine Burlesque Dancer

Aber nicht nur Else lief mir im Bang Bang Club über den Weg, es war eher ein großes Familientreffen aller Personen, die man schon einmal auf einem berliner Burlesque Event gesehen hat. Golden Treasure, Johnny Profane und Hedoluxe aus Hamburg, Julietta, Inga, Heidi, Alex, Jana, Eden, Tara und wasweiss ich wer noch alles, eine ganze Menge bekannter Gesichter, dazu Sheila, Janka und sogar Stella. Alle da und noch ein paar mehr und alle waren sie gespannt, eas denn da so kommen mag.

Den Anfang – zumindest nach Joe Black machte eine burlesque Tänzerin, namens HayDee Sparks, die aus Friedrichshain kommen sollte… Aus Berlin? Und mir unbekannt? Wie mag sowetwas kommen??? Auch der erste Blick auf die rothaarige HayDee brachte mir nicht wirklich mehr Erkenntnis. Da drehte sie sich um, und ich erkannte das einzigartige Rückentattoo von Heidi Pulkkinen, Frau Savage Wear Persönlich. Nun ich war eben mal wieder blind, wie ich es immer bin, wenn jemand nicht wie geplant aussieht. Spätestens, als sie mit ihren Feuerbällen rumspielte wäre ich aber auch Rückentattoo sicher gewesen… Später war sie dann übrigens auch wieder blond.

100_0225

Ebenfalls mit roten Haaren, aber das wie gewohnt trat Golden Treasure auf. Mit Melone und Stock sollte sie ohne Zweifel den Tramp darstellen, doch ob Charlie Chaplin jemals in solchen Pumps auf der Bühne stand, ich weiss es nicht.. Aber es fällt mich auf, dass Golden Treasure offensichtlich eine ganze Menge Nummern in ihrem Repertoire hat, habe ich sie doch nun schon einige Male gesehen, und noch keine Nummer doppelt gesehen. Wobei ich nicht einmal sagen kann, welches ihre beste ist einige großartige und sehr ausgefeilte. Eigentlich mochte ich alle bisher. Nur an diesem Abend die zweite, die war nicht ganz mein Fall. Warum? Ich weiss es nicht.

Nun wie dem auch sei, Golden Treasure stammt ja aus dem Queen Calavera nahe der Reeperbahn und ebendiese ist ja auch für diverseste Tabledanceschuppen und obwohl ich genau nur in einem einmal drin war, denke ich, nehmen die sich alle nichts, eine Stange an der mehr oder weniger interessiert Frauen tanzen. Pole Dancing nennt sich das dann wohl, und das gab es auch auf dieser Party von Fenix. Allerdings beim besten Willen nicht uninteressiert sonder ziemlich klasse.

100_0229

Ob sie das im Studio Schönheitstanz gelernt hat? Ich weiss es nicht, aber ich weiss, dass die eben auch Pole Dancing anbieten. Das las ich nämlich auf dem Flyer, der mir mit einer Einladung, doch mal vorbeizukommen in die Hand gedrückt wurde.. Nun muss man wissen, dass das Studio Schönheitstanz eindeutig schreibt, es sei ein Studio für Frauen… Da darf ich mich wohl geehrt fühlen. Übrigens waren eine ganze Menge Schönheitstänzerinnen anwesend, neben wohl allen Trainerinnen auch mindestens zwei Schülerinnen, mit denen ich vorm rieeesigen Schminkspiegel auf der Damentoilette einen Plausch hielt.

Eindeutig nicht dort sondern irgendwo in London hat Chrys Columbine ihr Handwerk gelernt und nun ist ja London der Schmelztigel, wenn es um New Burlesque geht, von daher erwartet man fast schon von vornherein großartiges und spektakuläres. Was soll ich sagen, gut war sie aber die Damen, die ich in den letzten beiden Jahren gesehen habe, haben teilweise großartige Nummern hingelegt. Deutschland in Form von Berlin und Hamburg braucht sich in dem Bereich wirklich nicht zu verstecken. Aber das wusste ich eh schon länger.

la fete fatale

Was ich bis zum Schluss der Fete Fatale aber nicht wusste, war, wass genau die Spielshow in der Mitte sollte. Ein Durchgeknallter Quizzmaster, einige Gäste, ein Schaukelpferd und einige Gummipuppen. Nächstes Mal kann dann Ricardo M kommen, der zelebriert dann eine Runde Bingo…. neinein, es ging um die Shows und um die Outfits, und die besten auszuwählen war Sheilas Aufgabe, auch wenn sie kaum recht entziffern konnte, wer da am meisten Applaus einheimste, hat am Ende doch meine Favoritin gewonnen.

DSC03846-1

Gewonnen hat auch – in meinem Herzen – die gesamte Party, die zimelich klasse war, wenngleich ich die erste Hälfte ein wenig spannender fand als die zweite, muss ich sagen, dass die erste Hälfte die Latte ganz weit oben angelegt hat.

Ich für meinen Teil, freue mich bereits auf die nächte La Fete Fatale