Sawgrass Mills – Factory Outlet, Fort Lauderdale

Valery Pearl erzählte mir nicht nur von massig gutaussehenden Menschen in Miami sondern auch von einem riesigen Shopping Outlet in Miami mit über 300 Geschäften in Fort Lauderdale. Da bräuchte man alleine einen Tag für, so Valery.

Sawgrass Mills

Ich habe es in etwa 3 1/2 Stunden geschafft.

Gut, ich gebe zu, es lag auch an einigen anderen Dingen als an dieser Riesen-Outlet-Mall. Zum Beispiel habe ich feststellen dürfen, dass NW Sunrise und SW Sunrise 35 Minuten auseinanderliegen. Statt in Outlet-Geschäften hätte ich mit Baptisten beten können, zum zweiten wollte ich Abends relativ früh los und letztendlich hatte ich gerade neulich in London viel Shopping.

Sawgrass Outlet Mall

Ansonsten läge eigentlich nichts ferner, als dort richtig zu shoppen, immerhin hat die Sawgrass Mills in der weiteseten Ausprägung etwa 3 KM Durchmesser und wie gesagt über 300 Geschäfte jeglicher Art.. und da es nahezu alles Outlet Stores sind, gibt es wohl auch kaum irgen dwo in Florida Dinge günstiger – zumindest wenn man viel kauft….

fort Lauderdale Factory Outlet

Dummerweise ist es nämlich so, dass die meisten Geschäfte eher mit „buy one get 50% off for the second“ werben. Wenn man zu mehreren unterwegs ist, kann sich das ganz heftig lohnen. Für mich kam das so nicht infrage…

Foto0139

Wenn ich das jetzt so sage, stimmt das nicht ganz, in den richtigen Factory Outlets beispielweise wenn nike selber Nike verkauft gab es super Preise, wenn jemand anderes Nike verkauft, dann gab es eben die 50% off Angebote.

Nike Factory Outlet

Was sehr auffällig war, dass in Fort Lauderdale offensichtlich noch nicht angekommen ist, dass Ed Hardy mittlerweile arg langweilig ist. Kaum ein Laden in der Sawgrass Mills der nicht Ed Hardy verkaufte oder zumindest Tshirts und Hemden in Ed Hardy ähnlichen Motiven vertrieb.

Foto0141

Dummerweise kann man Größe nicht so recht zeigen, die erhat, dieser Outlet. Miami selber ist nur unwesentlich größer 😉 Also stellt Euch einfach einen Platz von 221.472 m² vor, baut Mauern drum Rum und einen Parkplatz, der auch im Heide Park gehen würde und schwupps habt ihr die Sawgrass Mills.

miami sawgrass Mills

London Vs. Shoppingmonster 1:0

Nun ist sie also zu ende, unsere Priscilla Musical und Powershopping Tour nach London, ich sitze gerade im Easyjet Flieger und verarbeite die Erlebnisse. Eigentlich müsste ich schlafen, da ich bereits morgen Früh um 9:30 bereits wieder am Flughafen Tegel sein muss, um nach Miami aufzubrechen. Aber schlafen kann ich dann auch während des Fluges – und hier zu ende schreiben.

100_0150

Freitag bis Sonntag und durchgehendes Powershopping kann unglaublich ermüdend sein. Wir haben unzählige Shops durchstöbert, das Londoner Taxigewerbe saniert und Schudesignern unerwartete Umsätze in den Schuhgrößen 7-9 beschert.

Sheila hatte eine Burlesque Map dabei, die mehr oder weniger generalstabsmäßig durchgearbeitet wurde und uns wohl in jeden Londoner Shop, der Korsetts führt geführt hat – eigentlich sind noch 1000 Läden übrig, aber mehr konnten wir in drei Tagen Powershopping einfach nicht erreichen, zumal wir ja auch noch jeden Schuhladen besuchen mussten, der unseren Weg kreuzte sowie in jeden anderen Shop, der irgendwie interessant schien einkehren mussten.

fairy-gothmother

Die Oxford Street schafften wir etwa zu einem drittel, bis wir zum ersten Mal den Laden von Dorothy Perkins sahen. Tolle Schuhe in Massen zu Spottpreisen. Ich alleine kaufte in zwei Dorothy Perkins Läden vier Paar High Heels, Sheila ebenfalls einige, Janka auch und Diana selbstverständlich auch…. Wir waren im wahren Shoppingrausch…. SCHUUUUUUHÄÄÄÄÄ… Überschlagsmäßig zählten wir zu viert einundzwanzig Paar Schuhe, dann mussten wir aufgeben, denn es gab keinerlei Möglichkeiten, weitere Schuhe zu transportieren. Genau genommen gab es die zu dem Zeitpunkt schon nicht, was bedeutete, dass wir noch Sonntag den größten Koffer kaufen mussten, der noch als Handgepäck gilt, damit wir alles zurück nach Berlin bekamen.

high-heels-londonmeine Ausbeute: 6 Paar High Heels

Dieses weitere Gepäckstück entledigte und allerdings nicht von Gewichtememory am Flughafen, Mein Koffer hatte noch etwa 3 ½ Kilo frei, Jankas Koffer etwa anderthalb zu viel. Ein Styropur Kopf wechselte so mit einer Kulturtasche. Janka war somit gerettet und auch ein paar Stöckel von Sheila wanderten noch in meinen Koffer. Letztendlich hatten wir alle ein paar hundert Gramm zu viel, aber solch ein Gewicht, dass gerade noch durch gewunken wurde.

camden-town

Und hätten wir noch mehr Platz und mehr Freigewicht gehabt, hätten wir sicher auch noch am Sonntag eingekauft. Ich kann mich mehrmals an den Spruch erinnern. „Und wo willst du es hin tun“ Dabei war die Gelegenheit da, denn wir besuchten nach einem wenig spannenden Spittalfield Market noch einmal Camden Town und Camden Town ist ein Shopping Eldorado. Da gibt es ALLES und noch mehr. Wer irgendetwas aus dem Bereich Mode mag, wird es dort finden.

shopping-in-camden

Wer allerdings einen speziellen Laden dort sucht, hat es nicht so einfach. Genau genommen ist die Suche nach einem bestimmten Laden dort die Suche nach der Nadel in einem Heuhaufen…. Und diesen Heuhaufen – wie gesamt London haben wir so sehr durchgearbeitet, wie wir konnten.

camden-market

Schlussendlich taten uns die Füße so weh und wir waren so overloaded, dass es sogar Schuhläden gab, in die wir nicht einmal mehr einen Blick warfen. Wir waren einfach Tot und Groggy.

Topshop London – Das Transvestitenparadies

Wer eine Reise tut, der kann etwas erleben. Sagt man ja. Oftmals weiss man aber auch, was man erleben möchte und bucht deswegen die Reise. Bei uns ist es das Musical Priscilla Queen of the Desert in London. DAS Transenmusical schlechthin.

100_0121

Für dieses Musicalerlebnis wäre das der Weg nach London allerdings ziemlich weit und so beschlossen wir es mit einem Ausgedehnten Shoppingerlebnis zu verbinden.

Shopping in London und zwar bis die Sohlen brannten – und danach das gleiche nocheinmal.

100_0116

Erklärtes Ziel – und als solches nur vier Querstrassen von unserem – im Übrigen – großartigen Hotel entfernt – war die Orford Street. Das Shopping Mekka in London. Insgesamt soetwas wie der Kudamm. Nur besser und mir mehr und besseren Shops und länger und … Naja eigentlich hinkt der Vergleich, denn statt X-mal Zara, H&M und Deichmann gibt es dort wirklich klasse Läden und nahezu in jedem großartige Schuhe.

100_0119

Erster Laden, ein Schuhladen. Rein, zweiter Laden ein Bekleidungsladen mit Schuhen – rein! Dritter laden Office, ein reiner Schuhladen mit wirklich unglaublichen Absätzen: selbstverständlich rein. Das ganze ging in etwa so weiter, bis Sheila irgendwann sogar mal fragte, „kommt irgendwann auch einmal ein Laden, in den wir nicht reinmüssen“ …müssen? Wir wollten…

100_0122

Zum beispiel auch in einen Laden, der sich Topshop nannte und am Oxford Street Circus liegt. Ein großes Kaufhaus, dass Janka – vollkommen treffend als „Das ist ja ein Transvestitenparadies“ bezeichnete. Glitzer & Glamour und alles was das Transenherz begehrt. Kleider mit Pailetten, glitzerndes Makeup, Schleifchen, Hütchen und Federn zum in die Perücke stecken, die Perücke selber. Schmuck in allen Farben, Größen und Kitschgraden, Taschen, Strümpfe und Strumpfhosen jeglicher Musterung. High heels mit Mörderabsätzen und und und. Wem das jetzt nach Karstadt klingt, der liegt vollkommen daneben, denn im Gegensatz dazu war alles bei Topshop ausgefallen, einiges extrem Kitschig, vieles aber einfach grandios. Ich könnte noch viel über den Laden schreiben, aber wenn ihr wissen wollt, wie gut dieses Transvestitenparadies ist, dann sei Euch gesagt. Alleine bei Topshop haben wir über drei Stunden geshoppt – und sind abends nocheinmal wiedergekommen weil wir noch so viel vergessen haben.

100_0124

Gegen Topshop flauten alle anderen Läden etwas ab. Das bedeutet nicht, dass wir nicht beispielsweise bei Dune tolle Schuhe gesucht, gefunden und (zumindest Janka) gekauft hätten. Ich selber fand vier Paar tolle, heruntergesetzte Schuhe. Echte Schnäppchen – aber leider nicht in meiner Größe vorrätig… Mist. Trotzdem kaufte ich zwei Paar Schuhe, Wimpern, Strümpfe, Makeup und bestimmt noch das ein oder andere, dass ich vergessen habe…

100_0128

Achja einen ganz kleinen Zylinder in einem Areal nahe der Carnaby Street in dessen Bereich sich fast nur Vintage, Burlesque und 20er bis 50er Modeläden versammelten. Alle klein, alle fein, viele interessant. Mir hatte es ein super-günstiges Korsett angetan, dessen Größe allerdings meine männliche Statur entgegensprach. Zu wenig Arsch und zu wenig Becken.. Dabei hätte es wirklich nur 50 Pfund gekostet. Für solch ein Korsett spottbillig…

Ein Glück, dass wir nicht zusammengezählt haben, denn London hat an uns in der Oxford Street und der Carnaby Street ordentlich Umsatz gemacht. Viel Umsatz.

Da fiel dann das Meeresgetier in einem Restaurant, dass Sheila zufällig aufgetan hat, kaum noch ins Gewicht. Ein ordentlicher Shopping Tag – und morgen geht es weiter…. Denn jetzt geht es erstmal ins Bett. Immerhin bin ich seit 4:20 wach…

Achja geschrieben heute nacht 23:22 englischer Zeit. Da das Internet aber teuer ist, werde ich es erst morgen veröffentlichen.

1A Schuhe bei Ebay

1A Schuhe – Billigschuhe im Vorratspack

So gegen Weihnachten packte mich der Shoppingwahn und der hat mich eine ganze Weile nicht losgelassen. Ich suchte bei Ebay nach schwarzen Lackplatoepumps mit Riemchen, wie sie Mighty Mic neulich auf der Swing Royal getragen hat. Die gefielen mir gut und die sollte es bei Ebay zum erschwinglichen Preis auch in meiner Größe geben. Zumindest wenn man Glück hat.

Ich fand sie und stellte meinen Ebay Sniper ein und erzielte ein Schnäppchen. Dann fand ich sehr schöne Platoepumps noch in weiss und stellte wieder den Ebay Sniper ein. Bingo… Und da das so schön klappte, könnte ich ja die rosafarbenen auch noch mitnehmen, ach und die gelben ach und..

So nahm das Unheil seinen Lauf und binnen weniger Zeit hatte ich fünf Paar Schuhe ersteigert….

Das ganze kostet mich 65 € inclusive Versand.

Heute kam das Großpäckchen von 1A Schuhe an und ich muss sagen, die Qualität ist absolut okay.  Keine Buffalos, klar; nicht Zara und schon gar kein hochwertiger Designerschuh, aber für den Preis sehr fabelhaft.. Ordentliches Fussbett ordentliche Verarbeitung und sie passen wie angegossen. Was will man mehr ?