RuPaul Drag Race II

Start der zweiten Staffel von RuPaul Drag Race

17951_1271608364127_1647439270_30687450_2416821_n-1

Gleich zwei Tage hintereinander ein Artikel über RuPaul war eigentlich von meiner Seite aus nicht geplant, aber manchmal muss es eben sein, denn gerade ist RuPauls Drag Race angelaufen. Leider wie das letzte Mal nur in Amerika und leider wieder in Deutschland gesperrt.

Macht aber nix, da man schon mitbekommt, was dort so passiert, wenn man das Internet nutzt, ausserdem ist es nicht weiter schwer, über einen Proxy aus den USA doch mitzuschauen 🙂 Egal. Das Preview zur zweiten Staffel aus RuPauls Drag Race ist draussen und man findet auch dieses Jahr wieder 12 Drag Diven, die sich um RuPauls Erbe bewerben.

Auch wenn ich noch nie verstanden habe, warum wirklich jedes Jahr ein Musik-Superstar, Topmodel, eine Super-Dragqueen gesucht werden muss, ist Drag Race sicherlich das spannendste und interessanteste dieser Casting-Formate. Was die Queens dort das letzte Jahr gezeigt haben, war schon aller ehren wert.

Ob man die zweite Staffel von RuPauls Drag Race dieses Jahr noch bei Timm sehen kann, wo der sender doch Insolvenz angemeldet hat, steht in den Sternen, ansonsten mag man sich aber auf folgende 12 Diven freuen.

Mystique Summers Madison


Tatianna

17467_265945207836_160016997836_4513749_5635530_n
Tyra Sanchez
19679_473687835098_348224560098_10710068_8073348_n
Jessica Wild
17243_278060727712_720057712_3477631_6896837_n

Jujubee
986500190_l

Morgan McMichaels
l_a95e3eba5d324c7a8270f3a2979cbf2c-1

Sonique Atl
986500190_l-1

Nicole Paige Brooks
16934_1329457406212_1524277353_858690_5737039_n

Pandora Boxx
17951_1275256615331_1647439270_30694735_2939362_n

Raven
raven_from_rupaul's_drag_race_season_2_5409640-1

Sahara Davenport
6096_108431177761_761207761_2192086_1249585_n-1

Shangela TheDebutantess
19549_104197579598880_100000259164068_95827_544654_n-1

Eine ganze Menge interessanter Drags, die RuPaul dort ausgegraben hat, bzw, die sich bei RuPaul zum Casting gemeldet haben. Man darf gespannt sein

Diamonds are a girl's best friend

Habe ich diesen Eintrag tatsächlich noch nie gebracht. Ich hatte ihn immer im Hinterkopf und war mir eigentlich sicher ihn auch einmal angefangen zu haben. …Zumindest habe ich ihn nicht gefunden, obwohl ich
a) nach Madonna,
b) nach Marilyn Monroe und
c) nach Diamonds
gesucht habe. Wenn ich ihn doch schon gebracht haben sollte, bitte ich um Verzeihung. Egal hier also der Beitrag

Diamonds Are A Girls Best Friend

Bei der Recherche zum letzten Beitrag über Marilyn Monroe ist mir natürlich auf Youtube mal wieder der Song Diamonds Are A Girls Best Friend aufgefallen. Marilyn als blondes verwöhntes Girl, dass sich 1953 im Film Gentleman prefer Blondes auf der Bühne mit reichlich und sicher hochkarätigen Diamanten beschenken lässt. Sicherlich eine der bekanntensten Szenen, die man Marilyn Monroe zurechnen kann.

Nun ist es nicht weiter verwunderlich, dass solch ein Sex und Stylesymbol wie Marilyn mit diesem Song der späteren Generation etwas zum Nachahmen bringt. Oft werden solche Songs ja gerne mit irgendwelchen Technobeats hinterlegt und einfach grauenvoll verschandelt. Anders ist es bei den folgenden Videos, die eindeutig Hommages darstellen und möglichst originalgetreu die Szene wiedergeben. Dabei sind die beiden Sängerinnen nicht gerade Niemande 🙂

1) Kylie Minogue

Hier stimmt einfach alles, der Song, die Art der aufarbeitung, die Bühne, das Kleid, die Frisur, die Gentlemen und natürlich die Diamanten. Was soll man da sagen? Marilyn wäre stolz gewesen. – glaube ich zumindest

2) Madonna

Madonna hat eine andere Art der Hommage gewählt. Ihre Phase, in der sie Marilyn optisch so nah wie möglich kommen wollte ist ja bekannt. Die Hommage ist allerdings ein eigener Song und nicht „nur“ ein nachgesungener. Material Girl ist er und das Video ist so, wie eine junge Madonna eben dieses Video bringen konnte. Ich glaube es braucht nicht darüber diskutiert werden, dass das Video eindeutig Diamonds are a girl’s best friend ist.

3) Beyoncé

Auch wenn ich befürchte, dass es bei Beyoncé eher wirtschaftliche Gründe waren, den Song zu schmettern, so darf sie auf jeden Falle auch als Megastar eingeschätzt werden, der diesen Song sang. Zwar weder im rosa Abendkleid noch mit Gentlemen drumherum – aber hier war immerhin das Lied das Gleiche…

Aber der Vollständigkeits halber und um das Thema dieses Blogs nicht ganz aus den Augen zu verlieren, haben sich natürlich auch eine ganze Menge Drag Queens an Marilyn Monroe / Madonna / Moulin Rouge eben an diesen Liedern versucht. Klickt einfach die jeweile Drag zum mehr sehen.

Tina Casarole Randy Marilyn
Son!que M.C. Daggy Dune