Neuer Server fürs Blog

Alles Neu macht der Januar

Unbenannt

Wenn ein Blog wächst und mehr und mehr Daten aufbaut und dabei auch mehr und mehr Speicherplatz benötigt, reicht irgendwann der vorhandene Serverplatz nicht aus… oder zumindest die Datenbank nicht.. oder irgendetwas anderes nicht. So geschehen gerade bei mir. Drum war ich in der letzten Zeit eher damit beschäftigt, den Serverumzug vorzubereiten, als zu bloggen. Das ist nun durch und mein Blog ist umgezogen.

Erfolgreich ist soetwas immer dann, wenn niemand etwas davon merkt. Und wenn das so ist, dann muss man es dem geneigten Besucher zumindest einmal erzählen 🙂

Also, wenn Ihr diesen Eintrag seht, dann seid Ihr zumindest schon mal auf dem richtigen = neuen Server, wenn ihr alle Bilder seht und alle Links funktionieren, dann hat wohl auch alles geklappt und wenn ihr letztendlich bemerkt, dass das Blog um einiges schneller ist, dann tut der neue Server seine Arbeit genau richtig 🙂

CSD 2009 Hamburg Bilder

CSD 2009 Hamburg Bilder

CSD Hamburg
in CC 2.0 by King.Jabe

ich selber bin noch nicht so weit, aber das kommt noch. hier auf jeden Fall finden sich wieder alle Links, die ich so zum CSD Hamburg 2009 finden konnte.. Achja und wenn ihr noch Links kennt, nur her damit 🙂

Meine Bilder finden sich
Hier

und hier
und hier

Bilder meines gestrigen privatfotografs findet ihr hier:

Transfairdesign

Alle weitern CSD Bilder von Hamburg 2009 findet ihr hier:

K-HO
(Das muss einfach einen Dauerfaften Platz ganz oben auf der Liste geben)

CSD-Europe.com

Flickr CSD Hamburg 2009

Frank Brexel

Hamburg.de

Galleryme

Weblogyhamburg

Ritchys Tagebuch

meingartenundich

pro-wohnen.de

Gayhamburg.de

Quiddje Hamburg

Sankt-Georg.info

Partybilder.org

enchating Women

Mopo

Abendblatt Bilder Gallerie
(Hallo Abendblatt, warum macht ihr eine 98er CSD Gallerie, wenn ihr doch nur 40 Bilder von diesem Jahr einfügt. Olivia Jones war dieses Jahr nicht da, Ortwin Runde ist schon seit einer Ewigkeit nicht mehr Bürgermeister und Tatjana Taft ist zwar toll anzusehen, war aber sie hatte garantiert nur ein Outfit und nicht deren drei an…

Achja, ich soll noch auf die Flickr Gruppe CSD Hamburg hinweisen, wo gerne mehr der Bilder gepostet werden dürfen.

102_0002

Karneval der Kulturen 2008

Karneval der Kulturen in Berlin
[youtube]http://youtube.com/watch?v=v0A8FQaOFxo[/youtube]

Es ist Pfingsten, es ist (endlich) klasse Wetter, es ist ein langes Wochenende und es sind massenweise großartige Veranstaltungen in der Stadt.

Während sich meine geschätzte Mitbloggerin Sheila allerdings den German Fetish Ball 2008 als Highlite herausgesucht hat, so hat sich meine Einschätzung vom letzten Jahr nicht sonderlich geändert. Und die sagt aus, dass mir 50 € Eintritt für eine Abendveranstaltung, die vor allem von den Gästen lebt, zu teuer ist.

Karneval der Kulturen Bilder
in CC 2.0 by Jonas K

Ich muss aber auch feststellen, dass der German Fetish Ball im Vergleich zu Vorjahr um 5 € günstiger geworden ist. …sollten da noch ein paar andere Besucher gemeckert haben? Egal. Auch 50 Euro sind mir für ein solches Event, an dem ich eigentlich nur ein Fashion-Victim Interesse und keine wirklichen Fetisch-Attitüden habe, zu teuer.

Dagegen gibt es dieses Wochenende aber noch Veranstaltungen, die günstiger sind.

Zum einen – nein hauptsächlich ist das der Karneval der Kulturen.

Bilder Karneval der kulturen 2008
in CC 2.0 by Gertrud K.

Bereits zum 12. Mal wird 2008 der Karneval der Kulturen in Berlin gefeiert. Vier Tage lang werden ein großes Strassenfest und diverse Aktionen Berlin in Atem halten und das Highlight wird der Strassenumzug am 11. Mai sein, dass dann durchaus als Generalprobe für den CSD gelten könnte… Genaugenommen ist er sogar noch bunter und verschiedener

2008 Karneval der Kulturen Bilder
in CC 2.0 by Gertrud K

 

Beim Umzug werden etwa 4.500 Akteure aus über 80 Ländern erwartet, die ihre gänzlich verschiedenen Einflüsse ein- und mitbringen: Mönche ohne Köpfe, Tod und Teufel, Narrenschiffe, Schweizer Schafsherden und sambatanzende Stelzenläufer und und und.

Großartig ist übrigens auch der Hintergrund, warum es den Karneval der kulturen gibt:

Der „Karneval der Kulturen“ entwickelte sich vor dem Hintergrund der wachsenden Internationalität Berlins und als Konsequenz der verstärkten Zuwanderung von Menschen aus allen Weltregionen.

Die Weltstadt Berlin ist heute ethnisch, religiös und kulturell heterogen geprägt und ist nach der deutschen Vereinigung in den Mittelpunkt des internationalen Interesses gerückt, auch als Symbol für den Weg zu einem vereinten Europa. Zeichen für einen aufkommenden Nationalismus und Rassismus werden seismographisch genau registriert, aber auch klare Parteinahmen für eine auf Akzeptanz und Toleranz aufgebaute Gesellschaft.

Als Stadt mit der höchsten Ausländerzahl (ca. 450.000) in Deutschland hat Berlin die Rolle einer „Integrationswerkstatt“. Integration jedoch kann nur gelingen, wenn kulturelle Vielfalt, gegenseitiger Respekt und Toleranz tatsächlich erlebbar und erfahrbar sind.

berlin Karneval der Kulturen 2008 bilder
in CC 2.0 by Gertrud K

In diesem Sinne:
Die Veranstalter erwarten 1.3 Mio Besuchern an den vier Tagen. Bei diesem Wetter könnten aber vielleicht noch ein paar dazukommen. Also schaut mal vorbei auf dem Strassenfest oder zum Umzug, der am 11. Mai vom Herrmannplatz zum Mehringdamm führt….

Mal sehen, ob ich zum Strassenfest komme, aber dann werden Karneval der Kulturen 2008 Bilder sicher auch in meinem Blog zu finden sein.

ich lebe noch

eventuell wegen fehlender Posts aufkommende Ideen, ich könnte mein Blog aufgegeben haben, entgegenzuwirken möchte ich sagen:

Ja, ich lebe noch

Ich habe nur die freien und ruhigen Tage etwas zum Anlass genommen, selber ein wenig ruhiger zu machen und meinem Blog mal nicht die ihm zustehende Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Aber ich kann im Moment eh nicht erkennen, ob mich irgendwer liest, denn irgendwie hab ich es geschafft zu Weihnachtsgrüße und Silvestergrüße bei Google auf Platz 6 zu stehen. Das bescherte mir alleine heute bis 19:30 über 2.000 Besucher. Ein absolut verrückter Wert, liege ich doch zu normaler Zeit bei 900 Besuchern täglich. Verständlicherweise interessiert niemanden dieser Besucher irgendetwas meines Blogs…

Egal, ich habe zu Hause in Barsbüttel bei Hamburg Weihnachten gefeiert, mich auf der Weihnachtsparty ziemlich besoffen, mit Freunden Feuerzangenbowle gekocht und massenweise Zeug aus meiner alten in meine neue Wohnung geräumt. Jetzt habe ich eine Couch, ein Fahrrad und meine alte 16 Jahre alte Waschmaschine zwei Miró Kunstdrucke und zwei Feuermelder an der Wand… mein leeres Zimmer ist also nun voll… und ich habe endlich soetwas wie ein Wohnzimmer… bislang waren meine einzigen Möbelstücke soetwas wie ein Schrank und mein Bett.

langsam komme ich an in Berlin