Germanys Top Transe – Leipzig

Eklat bei „Germanys Top Transe“ in Leipzig

Wenn sich Transen in die Haare bekommen geht das meistens nicht ohne Gesichtsverlust aus. Und sowas muss doch nun wirklich nicht sein, oder?

Also ich kann solchen Formaten wie (irgendwer’s) next (irgendwas) ja nichts abgewinnen. Deutschland sucht den Superhund, Klum ein Nachwuchsmodel, Bohlen den nächsten Musiker zum Verheizen und Rach den neuen Superkoch… Bla Bla Bla. Was wird nicht alles gesucht, um ein kleinwenig Quote zu machen. Drum suchte Leipzig gerade Germanys next Transe.

Okay Kinners, wolln wir und mal ganz ohne Animositäten darüber unterhalten… Also Leipzig ! …nicht eben Berlin oder zur Not auch noch Köln oder Hamburg suchen da eine Deutschlandweite Top-Transe. Das hat im Hinterkopf etwas geschmäcklerisches von einer „Miss Germany“ Wahl in einer Großraumdisse in Oberhausen-Ost mit regionalen Durchschnittsschönheiten, die ein windiger Nachtclubbesitzer in eben dieser Großraumdisse angesprochen hat.

Ich mag damit total falsch liegen und ich habe ehrlichgesagt auch keine Ahnung, worum es wirklich ging, wie ich auch keine Ahnung habe, wer dabei mitgemacht hat, aber offensichtlich kam zumindest eine Teilnehmerin aus Bayern denn aus Leipzig und ein Teil der Jury aus Berlin. Also überregional das Ganze und da Gloria Viagra offensichtlich in der Jury gewesen ist, vermute ich mal, dass da jemand gewonnen hat, der zumindest besser war, als jemand der dort verloren hat.

Zumindest verloren einige der Mädels am Ende noch etwas mehr als nur die Veranstaltung. Die eine verlor die Contenance, eine andere die Haare. Beide ebendieses zur gleichen Zeit – sprich ein „ziehen“ und die Haare waren weg. Ich nehme mal an, dass da auch Mastix nicht wirklich weitergeholfen hätte. Ein  großer Eklat, der es selbst auf Sat1 und natürlich dieses Blog geschafft hat… Perückenziehende Transen sollten allgemein geächtet und geteert genagellackt und gefedert werden.

Sei es drum, die ganze Sache hat dafür gesorgt, dass überhauptjemand ausserhalb von Leipzig von dieser Veranstaltung mitbekommen hat und in sofern war es dann wohl auch ein Marketingelement. Da ist dann auch das geschmäcklerische im Hinterkopf egal. Eine der beiden Kampfhennen war dann wohl Miss Vivienne Gold, deren Youtube Channel ich sonst wohl auch nie gefunden hätte und der ein paar nette Dinge enthät, wie das bei youtube leider gelöschte Duett mit Daphne Dragee und unten den song „I’ve Never Been To Me“ meinen absoluten Lieblingssong aus Pricilla

Bei ersten Hören kniff ich Augen und Ohren zusammen und dachte „Himmel, wie kann man diesen tollen Song musikalisch so vergewaltigen“, aber beim mehrmaligen Hinhöre finde ichs gernicht so übel.

Monrose – Like a Lady

Monrose, gibt es die noch?

Vollbildaufzeichnung 18.05.2010 022158

Die Halbwertzeit von Casting-Superstars und Castingbands ist ja in etwa die, die Milch braucht um Sauer zu werden, aber offensichtlich gibt es auch die einen oder anderen Exemplare, die den Wandel der Jahreszeiten einmal oder gar mehrmals mitmachen… Offensichtlich gehören Monrose dazu.

Die sind mittlerweile schon in ihrem vierten Jahr und es gibt immer noch eine Plattenfirma, die denen die Produktion einer Platte finanziert mit der Hoffnung, dass die Bekanntheit von Monrose noch ausreicht um trotz Downloadplattenkrisen mehr Geld einzunehmen, als auszugeben. Wer hätte das gedacht. Ich nicht.

Nungut, ich bin ja auch nicht deren Zielgruppe und hatte noch nie viel Bezug zu gecasteten Popsternchen und doch schreibe ich gerade über deren neuste Single. Und warum? Na klar, es hat Drag-bezug.

Ich könnte es mir jetzt einfach machen und sagen, dass der Einsatz von Drags im Video verkäuferischen und aufsehenerregenden Charakter hat, aber Monrode sind weder die ersten noch – und schon garnicht – die bekanntesten Musiker, die Drags im Video haben. Dazu weiss ich eigentlich auch nicht so recht, was die Drags im Video eigentlich so recht sollen. Vielleicht verstehe ich auch einfach die Story des Videos nicht. Andererseits liegt es vielleicht auch nur am Titel „Like A Lady“

Das Video ist eigentlich eher beliebig, aber wen ich es richtig mitbekommen habe, sind die weissen Tops, die die Mädels tragen von Joey Love designt. Das vermutlich spannendste an diesem Video… Naja immerhin hat es in wenigen Tagen bereits 102.000 Personen dazu gebracht, das Video anzusehen. Sie scheinen also doch noch allerhand Fans zu haben.

Es gibt sogar schon Stimmen, die Monrose für den Eurovision Song Contest vorschlagen.. Da würden sie sich dann aber vermutlich zu den Superstars Gracia und No Angels gesellen, die durchschnittlich letzte wurden… Mal sehen, wie sich Lena dabei schlägt.

Golden Girls Video

Unbenannt5

Wir alle sind mit den Golden Girls aufgewachsen… Okay, die ganz jungen Hüpfer vielelicht nicht, aber alle anderen sollten die rüstige Rentner Truppe um Blanche, Rose, Dorothy und vor allem Esther kennen… und wer sie nicht auch mindestens ein wenig mag, der sollte seine Einstellung zum Leben einmal dringend überprüfen.

Ich kann mich auf jeden Fall noch erinnern, die Golden Girls im Nachtprogramm zu Zeiten, wo ich längst hätte schlafen müssen gesehen zu haben. Es war immer nett und lustig, obwohl weit vom „jetzt bitte lachen“ Generve heutiger Serien entfernt. Irgendwie immer noch eine heile Welt, diese Golden Girls.

Unbenannt6

Die Band Pisol Youth mag die Golden Girls wohl auch, haben sie diesen im Song „In my Eyes“ gehuldigt. Untermalt ist das ganze mit Ausschnitten aus der Serie, an denen irgendwas anders ist…. wenn ich nur wüsste was…

Die Damen haben auf einem Male Bartschatten. Und ich meine damit keine Damenbärte…. Witzig.

Dude looks like a lady

Es gibt ja eine ganze Menge Songs in der Musikgeschichte, die etwas damit zu tun haben, dass Männer sich in Fummel schmeissen. Ein Song davon ist auf jeden Fall „Dude looks like a lady“ von Aerosmith. Ob da der Tyler Steven etwas autobiographisches geschrieben hat, ich weiss und glaube nicht. Ist aber auch leidlich egal.

Neben den Songs gibt es dann aber auch noch Lieder, die nix damit zu tun haben, dass sich Männer in Fummel schmeissen und in dessen Videos trotzdem ebengenannte auftreten. Mal mehr und mal weniger gut.

Jetzt habe ich ein Video ausgegraben, bei dem beides zusammenkommt, okay es scheint nicht unbedingt ein offizielles Aerosmith Video zu sein, aber doch ein ziemlich großartiges und Steven kommt auch ganz bestimmt nicht drin vor.

Stattdessen vier Drags, die sich mit diesem Video nicht allzu ernst nehmen… Stattdessen zeigen sie auch die miesen Zeiten des Drag-Alltages. Intoleranz, Drags und Drugs, Liebskummer und Konkurrenz. Ziemlich gut, finde ich.