Drag Queen Makeup Contest

Auf Youtube gibt es ja eine ganze Menge Make Up Videos und Tutorials. Eine ganze Menge dieser Videos finden sich dabei bei Ebru’s Beauty Lounge. Insgesamt 8331 Abonnenten interessiert, was Ebru so zum besten gibt. Jetzt rief sie einen Contest für ein Drag Queen Makeup insa Leben, bei dem es allerhand Make Up zu gewinnen gibt.

Man darf gespannt sein, was dort für Einsendungen kommen und was sich die Mädels, die dort mitmachen unter einer Drag Queen so vorstellen. Die ersten drei Einsendungen sind so lala bis grandios schlecht. Im Moment kann man da noch einiges reissen, denke ich. Wer also Lust hat, kann da mitmachen.

Aber bitte ein besseres Make Up als dieses hier, dass die Dame zum Contest eingereicht hat und meiner Meinung eher ein Gruftie Makeup ist…

Europride 2009 Videospot

Europride 2009 Videospot

Bekanntermaßen gibt es ja jedes Jahr eine Europride und somit immer den Einen aller CSDs in Europa. Nachdem in Deutschland bereits Hamburg (2004), Köln (2002) und Berlin (1993) schon eine Europride ausrichten durften, richtet die Europride 2009 Zürich aus.

Und extra hierfür wurde ein Spot erstellt, für den der 3D-Künstler Andrew Daffy gewonnen werden konnte. Daffy hat unter anderem die Animationseffekte für die Harry Potter Filme gestaltet. Zu sehen ist er in einigen Kinos, auf unterschiedlichen Internetplattformen und selbstverständlich hier 😉

Witziges Motto:
There’s a ittle gay in everyone.
In diesem Fall allerdings bedeutet das eher:
There’s a little Drag in everyone

Crossdresser Wrestler gewinnt Diva Battle Royal

Diva Battle Royal

Ich mochte vor längerer Zeit wirklich gerne Wrestling geschaut. Warum weiss ich eigentlich auch nicht so genau, aber ich schaue ja auch gerne Fussball. Irgendwie bin ich vielleicht doch etwas transenuntypisch.

Nun ja, ich schaue das ganze aber seit vielen vielen Jahren nicht mehr, weil es mindestens so viel Lug und Betrug ist, wie eine gut gemachte Drag Queen. …Aber genau wie dieses Beispiel ist es ab und an eben doch faszinierend.

So gibt es einmal im Jahr die Wrestlemania, also in etwa die Weltmeisterschaft, dessen Sieger genau so zufällig ermittelt wird, wie Sieger im Handball.

Nun ist es aber auch beim Wrestling so, dass erstmal alles erlaubt ist, wenn nicht irgendwer sagt, es sei verboten – und selbst dann ist es nur verboten, wenn es jemand sieht und es sehen möchte. Das ist dann wiederum so wie bei der Formel 1.

Bei der letzten Wrestlemania gab es wieder solch einen Fall, bei dem Regeln nur so halb eine Rolle gespielt haben. Es war ein Frauen Mehrfach Match, die Diva Battle Royal. Massenweise Frauen, die sich gegenseitig aus dem Ring geworfen haben. Gewonnen hat dann allerdings keine Frau, sondern Miss Santina, ein Crossdresser Wrestler, der die letzten beiden Mädels aus dem Ring schmiss und Miss Wrestlemania wurde…

Nicht Gentleman Like, aber witzig

Dragzilla – a big queen

Dragzilla, a little story about a big Drag Queen

Das ich generell dem Trash durchaus zugeneigt bin, hab ich ja schon das ein oder andere Mal geschrieben – zumindest, wenn ihn ihn fertig produziert mitbekomme und nicht selber erstellen muss.

Jetzt habe ich wieder ein kleines Stück großen Trash ausgegraben. Es gibt einen Trailer im Internet, der auf einen neuen Horrorofilm hinweist. Und schon jetzt ist klar, dass es sich um ein Stück Filmgeschichte – ein sehr kleines allerdings – und das obwohl der Film von etwas großem handelt, vor dessen sich King Kong, Ghidrah und Godzilla besser verstecken sollten. Selbstverständlich spreche ich von Dragzilla.

Man stelle sich nur mal vor wie viel Makeup so eine Wolkenkratzerhohe Drag Queen wohl braucht und ich wüsste auch zu gerne, wo Dragzilla rote High Heels in Reisebusgröße gefunden hat, Last not least frage ich mich, warum es in diesem Film ganze fünf Wonderwomans gibt. Ziemlich strange das alles.

…Ein very low budget Horror Film…