Travesta ist doch zu etwas nütze.


sam.jpgEs muss wohl so ca. 5-6 Jahre her sein, als ich noch als kopfloses Ungeheuer durch die Trannychats dieser Republik geisterte. Ich hatte einen grausamen Rock, ein noch grausameres Top, trug blickdichte Strumpfhosen, ich bin mir nicht sicher ob ich eine Perücke hatte, wenn dann war sie grausam und mein Makeup bestand vermutlich aus einem Lippenstift und sonst nicht vielmehr.

Es war lange bevor ich ende 2004 das erste Mal unterwegs war und lange bevor dieses Blog begonnen hat.

Damals trieb ich mich relativ häufig im Spinchat rum und ab und an im Trannynet. Beteiligt hab ich mich allerdings an diesen Chats nicht.. Stattdessen hab ich etwas mitgelesen und mir ansonsten die ganzen großartigen Bilder angesehen.

Irgendwann kam ich mit einer Person namens SAMtvHH in Kontakt und wir chatteten eine Runde. Chatteten länger und kamen drauf, dass man sich ja mal kennenlernen könnte. Ich könne sie ja spontan besuchen kommen. Okay, gerne.

Als sie mir dann die Adresse nannte war ich verwundert. Uns trennten keine 500 Meter Luftline. Zu Fuß etwa 700 Meter, mit meinem Auto ebenfalls. …Ich war also kaum 5 Minuten später bei Sam. In meinen Augen sah sie großartig aus und wenn ich in den Spiegel schaute und dann sie ansah, dann lagen dazwischen Welten. Das Foto rechts ist aus der zeit, von mir gibt es glücklicherweise kein Fotobeweis mehr). Trotzdem wurde es ein netter Abend. Sie zeigte mir das ein oder andere, lieh mir eine Perücke für den Abend und wir unterhielten uns gut. Mit der festen Absicht, sich mal wiederzutreffen verabschiedeten wir uns.

Normalerweise müsste die Geschichte nun wie folgt weitergehen:
In der Folge trafen wir uns häufig wieder, ich lernte viel und schnell und kurze Zeit später streiften wir zusammen durchs hamburger Nachtleben.

Eine andere Geschichte könnte folgende sein:
Als ich endlich weg war schaute sie noch einmal mit grausen dieser hässlichen Transe hinterher und schwor sich, nie wieder einen Kontakt zuzulassen und niemanden je zu erzählen, dass sie diese gräuselige Person je kennengelernt hatte.

Stattdessen ging die Geschichte anders nicht weiter: Sie zog kurze Zeit später weg und so trafen wir uns nie wieder. Sehr sehr selten mailten wir noch über Spinchat, waren aber beide auf dieser Plattform nur noch alle paar Monate eingeloggt, getroffen haben wir uns also auch online nie wieder. Den Kontakt als plätschernd zu bezeichnen wäre also arg geschönt. Er schlief dann natürlich irgendwann vollständig ein.

Nun bekam ich neulich aus heiterem Himmel im Travesta Chat wo ich ab und an mal bin, wenn mir richtig richtig langweilig ist, eine Nachricht von einer SamanthaTV30…. Ob ich sie noch kennen würde

SamathaTV30? Kenne ich nicht. nie gehört.

dachte ich und schaute mir dasProfil mal an.

sam2.jpg

Oh kenne ich doch

Ich war mir zwar erst nicht ganz sicher, aber dann war es doch klar. Wer vergisst schon seine ersten Treffen. Sam ist mittlerweile verheiratet und ausleben geht mehr oder weniger nur dann, wenn mal wieder eine Dienstreise ansteht. Irgendwann wird es sie dann sicher auch mal für eine Woche + Wochenende nach Berlin führen.

Nun zumindest im Messenger sind jetzt schnellere Mails als Mail – 2 Monate warten – Antwortmail möglich. Ich würde mich freuen.


suchen

travesta, &esrc=s, , travesta de, Dad s in Drag , www travesta de, travesta chat, feinstrumpfhosengeschichten, trawesta, www travesta, trvesto porno, travista chat, &source=web, TRAVESTİ PORN, travestaclub, trannynet, &sa=Suche, zoe travesta, travesta, travista chat mit trannsen

3 Gedanken zu “Travesta ist doch zu etwas nütze.

  1. Ich finde das alte Bild aber irgendwie noch hübscher, sehr erotisch bis auf die Haltung der rechten Hand, schade dass ich mich nie mit ihr verabredet hab damals (in der Zeit hatte ich glaube ich noch eine Glatze und die Klamotten meiner kleinen Schwester an, öfters (Magersucht hat bei gleichzeitiger Armut dann eben solche Vorteile :)), Miss Sexy (die geile Nachmachmarke, kennst du die noch *lol*) und Fishbone und diese Collegeoberteile mit den tiefen Ausschnitten…), aber nur fiktiv, kenne sie eh nicht. Die Geschichte ist interessant, mir fiel gleich auch sowas ähnliches ein, in großer Verehrung übrigens,
    Zara Piece

  2. ich grüße dich gans lieb
    du bist eine hübsche
    ich habe das durchgessen von dir
    du ist wirklich sehr schön

    ich bin 41 jahre und ein gans normeler mann der immer wieder pech im leben hatte und habe und ich habe keine lust mehr ein frau kennenzulernen muss ich dir sagen
    weil die ein so wie so nur weh tuhn können

    kannst mir gern schreiben wenn du möchtest
    ich wünsche dir eine schönen abend
    lg uwe

  3. Hallo Zoe….

    Ich habe obwohl ich weder Transe noch sonst etwas bin Deinen Bericht mit Freude gelesen.Am meisten hat mich erstaunt das ich deine Bekannte Samantha ebenfalls schon kennen lernen durfte und zwar in Schleswig-Holstein als ich übers WE zu Besuch bei einer Transe war die sich gemeinsam kennen.Leider ist der Kontakt zu Sam und ihrer Bekannten komplett abgebrochen was allerdings irgendwo mit mir zu tun hatte.Das Travesta zu was nutze ist kann ich nur bestätigen,ohne TRavesta hätte ich niemals Samantha und ihre TV-FReundin kennen gelernt und niemals Ascheberg das schönste Fleckchen auf Erden.Irgendwann werde ich mal ein Buch schreiben über meine Eindrücke und Erfahrungen mit Travesta und deren Mitgliedern!!!Bin gespannt ob ich das hinbekomme……LG MsPartyhai(Nickname auf Travesta)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.