The Bobs – Deutsche Welle Blogaward


Share it now!

The Bobs: Ich habe nicht gewonnen, aber ich wurde immerhin nominiert.

Ich war ja tatsächlich etwas verwundert, als ich eine Email erhielt, dass ich mit meinem Blog bei “The Bobs”, dem Blogaward der Deutschen Welle als eines von 11 Deutschen Blogs im Bereich Best Blog German nominiert wurde. Nun gibt es ja viele Blogawards, aber The Bobs ist darunter ein besonderer. Nicht nur war er einer der ersten, nein er ist auch einer der rennomiertesten, wenn nicht gleich DER rennomierteste, den ich so kenne.

Die Deutsche Welle zeichnet in 11 Kategorien Blogs aus:

Die Teilnahme an den “The BOBs – Best Of The Blogs Awards” ist nicht an eine bestimmte Themenvorgabe gebunden. Bewerbungen von Weblogs, Podcasts oder Videoblogs, die sich mit gesellschaftlichen Themen befassen, indem sie über Ereignisse der Zeitgeschichte berichten oder solche Ereignisse kommentieren, werden in der sprachabhängigen Kategorie “Best Weblog” besondere Berücksichtigung finden. Hierunter fallen auch solche Weblogs, die sich inhaltlich mit Medien-Themen auseinandersetzen. Die Weblog Awards der Deutschen Welle stellen die Förderung der Informationsfreiheit im Internet in den Vordergrund. Dies wird besonders mit der Vergabe des Reporter ohne Grenzen Preises unterstrichen, der in Zusammenarbeit mit der gleichnamigen Organisation vergeben wird.

Es geht um Informationsfreiheit und um Themen, die sonst nicht so sehr zur Sprache kommen…. und um free Speech. Ich war wie gesagt etwas verwundert, dort nominiert zu werden, aber die Deutsche Jurorin Kaltmamsel fand die Zeit reif, dass auch einmal ein Blog meines Inhaltes nominiert würde.

Gewonnen habe ich natürlich nicht, aber wie man so schön sagt. “Dabei sein ist alles” Und es ist schon ein erhebendes Gefühl in einem Award mit Bloggern beispielsweise aus dem Kongo, dem Iran, China oder auch Russland nominiert zu werden, dessen Situation im Blogbereich solch eine vollständig andere ist, als meine.

Ich brauche mir keine Gedanken darüber machen, ob meine Meineung irgendwelchen Politikern missfällt, mir wird nicht meine Ausrüstung genommen und ich brauche nicht für ein Großteil meines Gehaltes teure Internetcafes besuchen, weil es keine andere Möglichkeit gibt, mich der Welt zu offenbaren. Kurzum: Ich habe ein leichtes und paradiesisches Blogger-Leben und habe großen Respekt vor vielen nominierten Blogs und Bloggern.

the bobsAber es ist eine etwas komische Situation, dass ich glaube, ich hätte mehr Chancen gehabt, wäre meine Situation eine andere gewesen. In Berlin gehören Drag Queens zum öffentlichen Bild, meine Freunde und Bekannte wissen davon, ebenso meine bsiherigen Arbeitskollegen und ich habe kaum wirklich wichtige negative Situationen erlebt. Mit meine Blog brauche ich die Situation von Transgendern und Drags nicht verbessern. Sie ist – zumindest in meinem Fall – bereits nahezu perfekt. Bei vielen Bloggern in aller Welt sieht da anders aus, und sie haben es viel eher verdient, einen Preis zu bekommen.

Aber zum gestrigen Abend: Ich war als Zoe nominiert und ich bin als Zoe gekommen. Wennschondennschon. Aber es war anders als sonst, die Vielen Kameras waren alle nur an den Gewinnern interessiert ;-) … Dann unterhielt ich mich eben mit drei Ex-Kollegen, einem Ex-ex-Kollegen, Frl. Friedenau, Claudia vom Hauptstadtblog oder eben Kaltmamsel. Sehr erfrischende Gespräche über Blogging und Blogs und die Frage, warum die deutsche Bloglandschaft so inzestiös ist. Dabei hat es übrigens einen großen Vorteil, man hätte mich sicher nicht erkannt, wenn ich als Mann gekommen wäre. So sprach man mich mehrfach an und beglückwünschte mich.  Zeit rotzuwerden.


Share it now!

suchen

google prostitution

2 Gedanken zu “The Bobs – Deutsche Welle Blogaward

  1. Hallo, Zoe!
    Glückwünsche für die Nominierung!!! Es war einzigartig da zu sein!!! Alles war sehr gut organisiert und The BOBs, wie du schreibst, haben kein Vergleich.
    Schöne Grüße aus Berlin, auch happy auf Yoani’s Preis,
    Aguaya

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>