London, Miami, Kuba


5 Tage noch, dann habe ich Urlaub!

Ich stehe vor dem wohl spannendsten und deutlich teuersten Urlaub meines bisherigen Lebens. Dies wird alles andere, als ein Billigflug werden. Auch vor dem längsten seit ich etwa 15 war oder so. Ja, tatsächlich, ich werde in den Urlaub fahren und weg fahren.

Ich habe mir den großen Brockhaus genommen und nachgeschlagen, was dieses komische Wort Urlaub so bedeutet. Es gab dabei zwei verschiedene Definitionen

„Das was ein Arbeitnehmer nicht braucht, wenn er mit seinem Job zufrieden ist“ und irgendetwas lächerliches mit nicht bei der Arbeit sein, eventuell in einem anderen Land verweilen und noch dazu bezahlt zu werden… seltsam das ganze. In den letzten jahren hatte ich mich eher an die erste Definition gehalten und einmal sogar meinem Arbeitgeber eine Woche meines Urlaubes geschenkt (ich fing bei einem Jobwechsel ne woche früher an). Mein letzter Urlaub fiel dazu ins Wasser, weil ich mich um Bewerbungen kümmern musste…Ich war also lange nicht weg und mein letzter echter Urlaub mit wegfahren und ausspannen war vor 3 1/3 Jahren und der war weniger entspannend als geplant, weil ich Vespa gefahren bin.

Ich habe also viel aufzuholen und damit fange ich am 9.10.2009 an

London 9.10.-11.10.

Sheila, Janka, Sheilas liebste und ich fliegen Freitag nach London um das Musical Priscilla Queen of the desert zu sehen, zu shoppen und den Way Out Club zu besuchen. Sonntag Nacht kommen wir zurück. Flug ist gebucht, Janka hat das Hotel gebucht. Alles ist gut

Miami 12.10.-19.10.

Nacht komme ich am Flughafen Schönefeld aus London an, und Früh morgens fliege ich vom Flughafen Tegel über Amsterdam und New York nach Miami. Schlafen werde ich dann eben beim Fliegen. Da habe ich genügend Zeit, bis ich wegen der zeitverschiebung am gleichen Abend etwas vor 11 in Miami ankomme. Online habe ich mich angemeldet, so dass ich wohl einreidsen darf. Das Hotel habe ich gerade eben gebucht und es liegt 0,1 Meilen vom Ocean Drive etfernt. Was mache ich in Miami… keine Ahnung, vielelichtfahre ich die Keys runter, vielleicht besuche ich Hollywood, ziemlich sicher gehe ich zur DRAGS GONE WILD Show, vielleicht lege ich mich auch einfach nur an den Strand, denn ich muss mich ein wenig auf die nächste Etappe vorbereiten…

Kuba 19.10.-31.10.

Montag morgen zu nachtschlafender Zeit 7:45 werde ich nämlich in Fort Lauderdale in den Flieger steigen um nach Kingston zu fliegen um dort in den Flieger zu steigen um nach Havanna zu fliegen. Zoe wird sicher in bereits in einem Päckchen auf dem Weg nach Berlin zu sein, denn Kuba und Drags… hmmm ich weiss nicht Auf jeden Fall werde ich einige Tage in Havanna verbringen, die beste Bar und die Tropicana Revue von denen man mir berichtete besuchen, den einen oder anderen Mijito schlürfen und dann mit einem Auto gen Osten zu fahren um zu schauen, was mich so erwartet….. Ich habe bisher keinen Plan, Vielleicht bis Trinidad, vielleicht bis Camaguey, vielleicht auch viel weniger weit. Ich werde sehen. Ich spreche kein Wort spanisch und werde mit Sicherheit bei jeder geldzahlung übers Ohr gehauen. Spannend wird es aber sicher. Ganz sicher werde ich in dieser Zeit ein ruhendes Blog haben, denn in Kuba gibt es kein Internet.

Mit etwas Glück lassen sie mich dort auch wieder raus und mit noch mehr Glück bringt mich die Cubana (die Kubanische Airline) mit ihrer alten russischen Iljuschin dann nach Paris, wo ich in eine Air Berlin Maschine einsteige, die mich dann zurück nach Berlin bringt, damit ich am nächsten Tag wieder arbeiten gehen kann…

die Flughäfen, die ich sehen werde klingen imposant

Berin Schönefeld, London, Berlin Schönefeld, Berlin Tegel, Amsterdam, New York, Miami, Fort Lauderdale, Kingston, Havanna, Havanna, Paris, Berlin Tegel…

und da ich nicht pauschal irgendwas buche (Flug Hotel, Rückflug) Zahle ich für alles irgendwie mehr… Schrecklich. Aber was soll man machen.


suchen


2 Gedanken zu “London, Miami, Kuba

  1. neidisch ich bin…miami nicht so doll, aber natürlich london und ich bin sicher das ihr beim shoppen in camden viel spaß haben werdet.
    wobei, und da lach ich mir ja schon ins faustchen, lohnt sich frühes aufstehen. da bist du ja ein großer fan von *gg*

    viel spaß
    der ollie

    ps. paar londonbilder auch von camden in meinem blog *zwincker*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.